Kurz und Van der Bel­len in New York

UNO. Bei der Voll­ver­samm­lung kom­men­de Wo­che rich­ten sich al­le Bli­cke auf Trump.

Die Presse - - AUSLAND -

Wi­en/New York. Die Welt war­tet ge­spannt, was US-Prä­si­dent Do­nald Trump den Ver­ein­ten Na­tio­nen am Di­ens­tag bei sei­ner ers­ten Re­de vor der Voll­ver­samm­lung zu sa­gen hat. In New York ist man auf al­les ge­fasst. Schon im Wahl­kampf hat­te der Im­mo­bi­li­en­ty­coon zu ver­ste­hen ge­ge­ben, was er von der UNO hält: nicht viel. In ei­nem sei­ner be­rüch­tig­ten Tweets be­zeich­ne­te er die Ver­ein­ten Na­tio­nen als „Club, in dem Leu­te sich tref­fen, re­den und ei­ne gu­te Zeit ha­ben“.

Der „Ame­ri­ca First“-Ideo­lo­ge kün­dig­te an, die US-Bei­trä­ge für Frie­dens­ein­sät­ze um ei­ne Mil­li­ar­de Dol­lar zu kür­zen. Es kam dann nicht ganz so hart. Doch auf Drän­gen von US-Bot­schaf­te­rin Nikki Ha­ley ver­rin­ger­te die UNO das Bud­get für ih­re Blau­helm­ein­sät­ze um et­wa 600 Mil­lio­nen Dol­lar. Die USA zah­len nach wie vor am meis­ten in den Topf ein. Bri­san­tes gibt es in der UNO ge­nug zu dis­ku­tie­ren: von den Welt­kri­sen in Nord­ko­rea, Sy­ri­en und Bur­ma bis hin zur UNORe­form, die Trump auf die Agen­da set­zen ließ.

Im Du­ett mit Ro­ha­ni

Ei­ne Pre­mie­re vor der Voll­ver­samm­lung fei­ern nächs­te Wo­che auch der seit Jän­ner am­tie­ren­de UN-Ge­ne­ral­se­kre­tär An­to­nio´ Gu­ter­res und Bun­des­prä­si­dent Alex­an­der Van der Bel­len. Ös­ter­reichs Staats­ober­haupt reist am Sonn­tag an, wird tags dar­auf Jor­da­ni­ens Kö­nig Ab­dul­lah II. tref­fen und an ei­nem Tref­fen zur Prä­ven­ti­on von se­xu­el­ler Aus­beu­tung und Miss­brauch teil­neh­men. Beim Ge­spräch mit Irans Prä­si­dent Has­san Ro­ha­ni wird am Mon­tag auch Au­ßen­mi­nis­ter Se­bas­ti­an Kurz da­bei sein. Der ÖVP-Spit­zen­kan­di­dat un­ter­bricht sei­nen Wahl­kampf ver­mut­lich nicht ein­mal un­gern – Bil­der mit den Mäch­ti­gen der Welt kön­nen auch hilf­reich sein.

Für Mon­tag sind nach der Be­geg­nung mit Ro­ha­ni Ter­mi­ne mit Mo­ham­med Sia­la und Pe­ter´ Szi­jjar-´ to,´ den Au­ßen­mi­nis­tern Li­by­ens und Un­garns, an­ge­setzt. Di­ens­tag­vor­mit­tag steht ein Vier­au­gen­ge­spräch mit dem gro­ßen al­ten Mann der US-Au­ßen­po­li­tik, Hen­ry Kis­sin­ger, auf dem Pro­gramm, am Mitt­woch im Du­ett mit Van der Bel­len ei­ne Un­ter­re­dung mit Gu­ter­res und da­nach mit Süd­ko­reas Au­ßen­mi­nis­te­rin.

Der Bun­des­prä­si­dent wird zu­dem die Prä­si­den­ten Af­gha­nis­tans, der Ukrai­ne, Li­ba­nons und Ecua­dors tref­fen und in der Co­lum­bia Uni­ver­si­ty ei­nen Vor­tag über die Zu­kunft der EU hal­ten. Die Re­de vor der Voll­ver­samm­lung wird am Mitt­woch­abend Kurz hal­ten. Van der Bel­len sitzt da be­reits im Flie­ger nach Wi­en. (red.)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.