Rocha­den mit Fah­rern und Mo­to­ren

For­mel 1. Re­nault löst vor dem GP von Sin­ga­pur Hon­da als McLa­ren-Part­ner ab, da­mit Alon­so bleibt. To­ro Ros­so schickt Sainz als „Ab­schieds­ge­schenk“zu Re­nault – und fährt da­für mit Hon­da.

Die Presse - - SPORT -

Sin­ga­pur. Die­ses Nach­tren­nen be­geis­tert die For­mel 1, und der Grand Prix von Sin­ga­pur gilt zu­meist auch als die Sta­ti­on, die nicht nur der ak­tu­el­len WM, son­dern auch der kom­plet­ten Renn­se­rie die ent­schei­den­de Rich­tung weist. Da­her war es nicht wei­ter ver­wun­der­lich, dass am Frei­tag ei­ni­ge Tren­nun­gen voll­zo­gen wur­den. Das McLa­ren-Team und Mo­to­ren­lie­fe­rant Hon­da fah­ren ab nächs­ter Sai­son mit neu­en Part­nern, die Ja­pa­ner ver­su­chen To­ro Ros­so den nö­ti­gen An­trieb zu ge­ben. Mit dem Re­nault-De­al scheint man sich bei McLa­ren si­cher, dass ein Auf­schwung kom­men muss – und der Spa­nier Fer­nan­do Alon­so blei­ben wird.

Das Red-Bull-Schwes­ter­team be­stä­tig­te zu­dem den Ab­schied des in­tern nicht ge­lieb­ten Car­los Sainz jr., er wird 2018 an Re­nault ver­lie­hen. Der 23-jäh­ri­ge Spa­nier löst den er­folg­lo­sen Bri­ten Jo­ly­on Pal­mer nach nur ei­nem Jahr ab. Ei­ne Rück­kehr des Po­len Ro­bert Ku­bi­ca, neu­er­dings von Ni­co Ros- berg „be­ra­ten“, ist bei Re­nault da­mit vom Tisch. Der 32-Jäh­ri­ge galt bis zu sei­nem Ral­lye-Un­fall im Fe­bru­ar 2011 als WM-An­wär­ter in der Mo­tor­sport-Kö­nigs­klas­se. Even­tu­ell lan­det er aber bei Wil­li­ams, die­sen De­al soll Ex-Pi­lot und Mer­ce­des-Bot­schaf­ter Ros­berg ein­fä­deln.

Die Rocha­de ist da­mit noch nicht voll­stän­dig. Re­nault gab im Zu­ge die­ser Neue­run­gen auch be­kannt, dass man den Mo­to­ren­ver­trag mit Red Bull nicht er­neu­ern wer­de. Der en­det nach der nächs­ten Sai­son.

Bis da­hin könn­ten je­doch neue, au­to­no­me Her­stel­ler in die For­mel 1 ein­ge­stie­gen sein und als mög­li­che RB-Part­ner auf­tre­ten. Blei­ben die aber aus, ist Hon­da die ein­zi­ge, wenn nicht letz­te Op­ti­on, die Dietrich Ma­te­schitz ne­ben dem Aus­stieg bleibt. Auch des­halb läuft für Hon­da nächs­te Sai­son im To­ro Ros­so ein wich­ti­ger „Test­be­trieb“, der wei­te­re Kund­schaft si­chern könn­te.

Fin­nen-De­als für Ver­stap­pen

Ge­lingt es Red Bull, mit ei­nem neu­en Mo­tor mehr Konstanz zu ge­währ­leis­ten und wie­der um Sie­ge mit­zu­fah­ren, er­höht sich auch ra­pi­de die Chan­ce, dass Jung­star Max Ver­stap­pen ge­hal­ten wer­den kann. Der 20-Jäh­ri­ge, die­se Sai­son mit be­reits fünf Aus­fäl­len nicht son­der­lich vom Glück ver­folgt, gilt als kom­men­der Welt­meis­ter. Sei­ne Fahr­küns­te po­la­ri­sie­ren die Sze­ne, sei­ne Über­hol­ma­nö­ver be­geis­tern nicht nur auf den Rän­gen – und nach­dem er be­reits mehr­mals sei­nen Un­mut bei RB Ra­c­ing of­fen kund­ge­tan hat, ist es nicht wei­ter ver­wun­der­lich, dass Mer­ce­des und Fer­ra­ri hell­hö­rig ge­wor­den sind.

Ver­stap­pens Zu­kunft wird da­mit zu ei­ner fin­ni­schen An­ge­le­gen­heit. Denn so­wohl Fer­ra­ri als auch Mer­ce­des ha­ben ih­re „Zwei­er-Pi­lo­ten“, Ki­mi Räik­kö­nen re­spek­ti­ve Valt­te­ri Bot­tas, je­weils nur für ein wei­te­res Jahr be­stä­tigt. 2019 wer­den bei den Sil­ber­pfei­len bei­de Cock­pits frei, bei der Scu­de­ria war­tet hin­ge­gen die Fahr­ge­mein­schaft mit Se­bas­ti­an Vet­tel. „Max zählt zu den zu­künf­ti­gen For­mel-1-Stars“, sagt Mer­ce­des-Mo­tor­sport­chef To­to Wolff. Ihn müs­se man mit dem Ar­gu­ment über­zeu­gen, dass er mit dem Au­to nicht nur Ren­nen ge­win­nen, son­dern auch Welt­meis­ter wer­den kann.

Ver­stap­pen kann es nicht schnell ge­nug ge­hen. Frust und Un­zu­frie­den­heit sind groß, ein Er­folg auf dem Stadt­kurs von Sin­ga­pur, die dem Red Bull wie kein an­de­rer Kurs liegt, wä­re am Sonn­tag (14 Uhr, live ORF eins, Sky) zu­min­dest ei­ne Lin­de­rung. Dass Da­ni­el Ric­ci­ar­do aber die Best­zei­ten im Trai­ning hin­leg­te, war ihm schon wie­der ein Dorn im Aug’. (fin)

Sainz wird le­dig­lich aus­ge­la­gert, für ei­ne Sai­son. ver­lie­hen. Er bleibt Teil der Red-Bull-Fa­mi­lie. Chris­ti­an Hor­ner RB-Te­am­chef

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.