Wi­ki­Leaks stand in Kon­takt mit Trump ju­ni­or

Die Presse - - INLAND -

Neue Er­kennt­nis­se brin­gen den äl­tes­ten Sohn von USPrä­si­dent Do­nald Trump in der Russ­land-Af­fä­re wei­ter in Be­dräng­nis. Do­nald Trump ju­ni­or ver­öf­fent­lich­te in der Nacht auf Di­ens­tag nach ei­nem kom­pro­mit­tie­ren­den Be­richt des Ma­ga­zins „The At­lan­tic“Do­ku­men­te, die zei­gen, dass er wäh­rend des Wahl­kampfs Kon­takt zu Wi­ki­Leaks hat­te. Die Ent­hül­lungs­platt­form bat ihn et­wa um ei­nen Kom­men­tar zu Trumps Ri­va­lin Hil­la­ry Cl­in­ton und ver­such­te, den Trump-Sohn zur Her­aus­ga­be von Steu­er­er­klä­run­gen sei­nes Va­ters zu brin­gen. Auch nach Trumps Wahl­sieg such­te Wi­ki­Leaks noch den Kon­takt. (ag.)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.