„ Ich will Wahr­heit, nicht Ra­che“

Sol­dat tot, in „Heu­te“spricht sei­ne Schwes­ter –

Heute - Wien Ausgabe - - News - von Cle­mens Oistric

Zur Trau­er kommt die Wut – über die Un­ge­wiss­heit, wie ihr klei­ner Bru­der starb. Die Schwes­ter des in Wi­en er­schos­se­nen Sol­da­ten sagt trau­rig: „Wir wol­len kei­ne Ra­che, son­dern die Wahr­heit.“ Im­mer wie­der kom­men Ha­ni­fe die Trä­nen. „Is­mail war der Jüngs­te von uns vie­ren. Der ein­zi­ge Sohn. Er hat sich beim Heer so wohl ge­fühlt, woll­te sich so­gar ver­pflich­ten las­sen“, er­zählt die Schwes­ter des to­ten Re­kru- ten. Sie kommt mit ih­rem Sch­wa­ger zum „Heu­te“- In­ter­view. De­ha (31) ist selbst Be­rufs- sol­dat und schil­dert: „Ich er­fuhr über ei­ne Bun­des­heer-Whats­App-Grup­pe als Ers­ter über den Schuss in der Vor­gar­ten­stra­ße.“Er ras­te zum Tat­ort, wo man ihm sag­te, wer der To­te war. „Es war ent­setz­lich.“Ge­gen 21:45 Uhr er­fuhr dann auch Ha­ni­fe M. von der Tra­gö­die: „Da­heim bei un­se­ren El­tern. Ich fühl­te mich wie in ei­nem fal­schen Film. Mei­ne El- tern sind am En­de. Pa­pa isst seit­her nichts mehr, er trinkt nichts, er spricht nicht.“Ha­ni­fe zwei­felt an der Ver­si­on des Schüt­zen: „Ich glau­be nicht, dass es ein Un­fall war. Be­kann­te von ihm er­zähl­ten mir, dass er ger­ne mit Waf­fen ge­spielt hat.“War Ali Ü. der bes­te Freund ih­res Bru­ders? „Nein, si­cher nicht. Is­mail hat ihn nie er­wähnt und mei­ner Mut­ter erst un­längst ge­sagt, dass er nie­man­den zum Re­den hat.“ Trau­rig er­zäh­len die 23-Jäh­ri­ge und ihr Sch­wa­ger: „Ges­tern ka­men Leu­te vom Bun­des­heer zu uns. Sie woll­ten das Be­gräb­nis zah­len, doch wir lehn­ten ab, denn sie un­ter­stell­ten uns Ra­che­ge­dan­ken, wo doch al­les nur ein Un­glück ge­we­sen sei.“Die An­wäl­te des To­ten, Ümit Vu­ral und Phil­ipp Wink­ler, for­dern in­des vol­le Auf­klä­rung und er­hof­fen sich Auf­schlüs­se durch ein Schuss­gut­ach­ten

Ha­ni­fe M. mit dem Fo­to des Bru­ders

Ha­ni­fe M. bleibt nur ein Fo­to von ih­rem er­schos­se­nen Bru­der Is­mail.

Der Sch­wa­ger des Op­fers, sei­ne An­wäl­te Ümit Vu­ral (l.) und Phil­ipp Wink­ler (r.) wol­len Klar­heit.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.