Rie­si­ge Be­ton­sprit­ze im Ein­satz

Der Bau des Vi­ta­ne­ums in Klagenfurt liegt im Zeit­plan. Mit ei­nem auf­wen­di­gen Ver­fah­ren wird der Aus­hub vor­be­rei­tet.

Kleine Zeitung Kaernten - - Klagenfurt - Von Bet­ti­na Au­er

Der An­blick ist spek­ta­ku­lär: Ent­lang der Haus­wand, wo vor Kur­zem noch der Geh­weg war, fährt der lan­ge Schlauch der blau­grü­nen Bau­ma­schi­ne tief in die Er­de, um mit Hoch­druck Be­ton un­ter das Fun­da­ment der Be­ne­dik­ti­ner­schu­le zu sprit­zen. Dort ver­fes­tigt sich das Ma­te­ri­al. Nach rund 150 bis 170 die­ser Boh­run­gen wird der Be­ton ei­ne Art Wand bil­den. „Die­ses Ver­fah­ren ist not­wen­dig, um das Schul­ge­bäu­de zu si­chern. Im­mer­hin gr­a­ben wir für die Ga­ra­ge zehn Me­ter in die Tie­fe. Wür­de man das nicht ma­chen, könn­te das Haus kip­pen“, er­läu­tert Tom Mül­ler von Im­mo­bi­li­en 9022.

Seit Som­mer wird in der Lich­ten­fels­gas­se ge­baut. In rund zwei­ein­halb Jah­ren soll das Vi­ta­ne­um fer­tig sein. Bei dem 20Mil­lio­nen-Eu­ro-Pro­jekt, das 18 Jah­re lang in der Stadt zur Dis­kus­si­on stand, be­vor es ei­nen Bau­be­scheid gab, han­delt es sich um ein Wohn- und Ge­gels. schäfts­ge­bäu­de mit Or­di­na­tio­nen. „Der­zeit sind wir bei der Bau­feld­frei­ma­chung und Bau­gru­ben­si­che­rung“, sagt Mül­ler. Archäo­lo­gen be­glei­ten die Ar­bei­ten. Fun­de gab es bis­her nicht.

Mo­men­tan liegt das Bau­vor­ha­ben ge­nau im Zeit­plan. Im Früh­jahr 2018 soll der Aus­hub fer­tig sein. Gan­ze 60.000 Ton­nen Ma­te­ri­al wird man laut Be­rech­nun­gen ab­trans­por­tie­ren müs­sen. „Al­le sechs Mi­nu­ten wird ein Lkw fah­ren“, sagt Mül­ler.

Da­nach wer­den sich über­lap­pen­de Be­ton­säu­len er­rich­tet, die ei­nen Durch­mes­ser von 80 bis 120 Zen­ti­me­tern ha­ben. Erst nach ei­ner Dämm­schicht wird die ei­gent­li­che Tief­ga­ra­gen­wand ge­baut, die dann zu se­hen sein wird.

Der Bau­herr räumt ein, dass die Ar­bei­ten in der In­nen­stadt ei­ne Her­aus­for­de­rung sind. Al­lein schon we­gen des Platz­man- Dar­über hin­aus muss Rück­sicht auf die Per­so­nen in den um­lie­gen­den Ge­bäu­den und den Markt ge­nom­men wer­den. Vor al­lem beim Schul­ge­bäu­de gab es im Vor­feld in­ten­si­ve Dis­kus­sio­nen. Mit ei­ner Zu­gangs­ram­pe, der Prä­senz von Ord­nungs­hü­tern und ei­gens ein­ge­rich­te­ten Park­plät­zen zum Brin­gen und Ab­ho­len der Kin­der hat man of­fen­bar ei­ne zu­frie­den­stel­len­de Lö­sung ge­fun­den.

Die Säu­len des Schul­ge­bäu­des wur­den ab­ge­baut. Nach der Fer­tig­stel­lung des Vi­ta­ne­ums (sie­he links) wer­den sie wie­der auf­ge­stellt

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.