Ein Ni­cker­chen im Stau

41 Fah­re­ras­sis­tenz­sys­te­me: Der neue Au­di A8 er­laubt im Stau (bald) so­gar ein Schläf­chen.

Kleine Zeitung Kaernten - - Mobilität - Von Si­gi Palz

Der wuch­ti­ge Single­frame­Grill lässt es be­reits er­ah­nen: Der neue Au­di A8 schnappt nach der Kon­kur­renz. In der Ver­kaufs­rang­lis­te der Lu­xus­li­mou­si­nen sind die In­gol­städ­ter der­zeit hin­ter 7er BMW, Por­sche Pan­ame­ra und Mer­ce­des S-Klas­se in Ös­ter­reich „nur“die Num­mer vier. Jetzt will man zu­rück aufs Sto­ckerl. „Vor­sprung durch Tech­nik“heißt der Au­di-Slo­gan. Auf­hol­jagd durch Tech­nik heißt es jetzt in die­sem Fall.

Der „Lan­ge“(5,17 m/L-Ver­si­on 5,30 m) wird mit bis zu 41 Fah­re­ras­sis­tenz­sys­te­men aus­ge­lie­fert. Ja, wer In­ter­es­se hat, soll­te sich beim Ver­kaufs­ge­spräch ge­nü­gend Zeit neh­men. Da gibt es ei­ni­ges zu be­stau­nen.

Ein kur­zer Aus­zug aus dem, was das schlaue Au­to so al­les drauf­hat: selbst­stän­di­ges Ein­par­ken, Ga­ra­gen­pi­lot mit Smart­pho­ne-App, Qu­er­ver­kehrser­ken­nung, Bord­stein­war­nung, La­ser­scan­ner, Um­ge­bungs­ka­me­ras mit bis zu zwölf Ul­tra­schall­sen­so­ren. Ein wei­te­rer Hit: Droht ein Sei­ten­crash, hebt das Fahr­werk das Au­to auf be­trof­fe­ner Sei­te um acht Zen­ti­me­ter an. Ei­ne Welt­neu­heit, die prä­sen­tiert wur­de, aber aus ge­setz­li­chen Grün­den noch nicht zum Ein­satz kom­men darf: der Stau­pi­lot. Der über­nimmt auf Au­to­bah­nen im Fal­le ei­nes Staus al­le Fahr­auf­ga­ben bis 60 km/h. Soll hei­ßen: Ein Knopf­druck ge­nügt und Sie kön­nen sich im Stau ent­spannt zu­rück­leh­nen bzw. ein Ni­cker­chen ma­chen. Hat sich der Stau auf­ge­löst, for­dert Sie das Au­to wie­der auf, das Kom­man­do zu über­neh­men. Re­agie­ren Sie nicht, er­tönt ein Warn­si­gnal. Schla­fen Sie den­noch wei­ter, bremst der Wa­gen ab und schal­tet die Warn­blink­an­la­ge ein.

Was den Fahr­kom­fort wei­ter er­höht: All­rad­len­kung (gleich­b­zw. ge­gen­sin­nig len­ken­de Hin­ter­rä­der) und das Ak­tiv­fahr­werk mit elek­tro­me­cha­ni­schen Ak­tua­to­ren an al­len Rä­dern. Und im In­nen­raum? Vir­tu­al Cock­pit, zwei Touch­screens, Licht­spie­le der be­son­de­ren Art. Und die Sit­ze sind mit Hei­zund Mas­sa­ge­funk­ti­on aus­ge­stat­tet. Zu­sam­men­ge­fasst: Hier möch­te man ger­ne woh­nen ...

AU­DI (3)

Über 5,30 Me­ter er­streckt sich die Lang­ver­si­on

Das Ak­tiv­fahr­werk mit vier Mo­to­ren schluckt Une­ben­hei­ten per­fekt (links). Am­bi­en­te zum Qua­drat – da möch­te man woh­nen

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.