Über­ra­schung bei der Kür des Uni-Rek­tors

Auch Hell­mut Sa­mo­nigg heu­te beim Hea­ring.

Kleine Zeitung Steiermark - - GRAZ - DIDI HUB­MANN

Tag der Ent­schei­dung bei der Wahl des Gra­zer MedUni-Rek­tors: Den gan­zen Tag über fin­den heu­te die Hea­rings statt – mit ei­ner Rie­sen­über­ra­schung. Krebs­spe­zia­list Hell­mut Sa­mo­nigg, des­sen Ver­trag erst un­längst an der MedUni ver­län­gert wur­de und der Vor­stand der Ab­tei­lung für In­ne­re Me­di­zin hät­te wer­den sol­len, tritt trotz sei­ner kla­ren Ab­sa­ge im Ju­li zum Rek­tors-Hea­ring an.

Gut in­for­mier­te Krei­se be­stä­ti­gen, dass Sa­mo­nigg von ein­fluss­rei­chen MedUni-Ver­ant­wort­li­chen zu der Kan­di­da­tur „über­re­det“und dann vor­ge­schla­gen wur­de. Trotz sei­ner Für­spre­cher ist die Si­tua­ti­on span­nend: Ers­tens hat sich Sa­mo­nigg klar ge­gen die Struk­tur­än­de­run­gen an der Uni­k­li­nik aus­ge­spro­chen – das wür­de mit ihm wohl hin­ter­fragt wer­den. Und im Unise­nat fand Sa­mo­nigg in der Rek­tors­fra­ge zu­letzt nicht nur Be­für­wor­ter. Für den am­tie­ren­den Rek­tor Jo­sef Smol­le, der sich wie­der be­wirbt, könn­te das ein De­tail sein, das sei­ne Chan­cen wie­der er­höht – sa­gen In­si­der.

Re­gi­na Rol­ler-Wirns­ber­ger von der Uni­k­li­nik tritt eben­so an – ihr wer­den gu­te Chan­cen ein­ge­räumt, in ei­nen Drei­er­vor­schlag zu kom­men.

Vi­ze­rek­tor Hans Pe­ter Di­mai wä­re Smol­les Kon­kur­rent im ei­ge­nen Haus – soll­te Smol­le das Ren­nen ma­chen, wird es wohl schwer für Di­mai, Vi­ze­rek­tor zu blei­ben. Pe­ter Scheer tritt auch an – ihm wer­den Au­ßen­sei­ter­chan­cen ein­ge­räumt.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.