Wir­bel um Baum­fäl­lun­gen we­gen Neu­bau­ten

Die Grün­raum-Ab­tei­lung des Ma­gis­trats wird oft erst nach ge­neh­mig­ter Bau­be­wil­li­gung hin­zu­ge­zo­gen – und muss Baum­fäl­lun­gen dann dul­den.

Kleine Zeitung Steiermark - - | GRAZ - MICHAEL KLOI­BER

Der Streit um die Gra­zer Bäu­me ist nun um ei­ne Fa­cet­te rei­cher: Nach ei­nem Ar­ti­kel in der Klei­nen Zei­tung vom Di­ens­tag ge­hen die Wo­gen jetzt des­halb hoch, „weil der Na­tur­schutz bei Bau­stel­len für neue Häu­ser qua­si im­mer um­gan­gen wird“, be­haup­tet Grü­nen-Ge­mein­de­rä­tin Andrea Pavlove­cMeix­ner. Sie be­tont: „Bei den meis­ten Pro­jek­ten wird zu­erst die Bau­be­wil­li­gung er­teilt und erst dann wer­den die Be­am­ten der Ab­tei­lung für Grün­raum so­wie der Na­tur­schutz hin­zu­ge­zo­gen.“Genau das sei un­trag­bar: „Denn die Bau­be­wil­li­gung sticht den Grün­raum aus – die Be­am­ten kön­nen die Ent­fer­nung von Bäu­men dann nur noch ge­neh­mi­gen“, sagt Pavlovec-Meix­ner.

Die­se Vor­ge­hens­wei­se be­stä­tigt man auch im Ma­gis­trat: „Wir sind tat­säch­lich da­zu ge­zwun­gen, die Fäl­lun­gen frei­zu­ge­ben“, sagt Wolf­gang Windisch, stell­ver­tre­ten­der Lei­ter der Ab­tei­lung für Grün­raum und Ge­wäs­ser. Es ge­be Wfro­el­fig­zaung­gWeib­nd­eis­nch.“,

Ma­gis­trat Graz nur ei­ne Aus­nah­me: „Der Er­halt wich­ti­ger Bäu­me ist nach ei­nem er­teil­ten Bau­be­scheid nur dann mög­lich, wenn sich das Bau­vor­ha­ben durch die nö­ti­gen Än­de­run­gen nicht um mehr als ein Vier­tel ver­teu­ert.“Die­se Re­ge­lung fin­de „aber kaum An­wen­dung“. Für Windisch sei es na­tür­lich wün­schens­wert, wenn sein Amt schon vor der Be­wil­li­gung zu­ra­te ge­zo­gen wür­de: „Das ge­schieht der­zeit nur bei gro­ßen Bau­vor­ha­ben, wie Sied­lun­gen.“

Trotz er­teil­ter Fäll­ge­neh­mi­gung müs­sen die Bau­trä­ger für ei­nen Bau­mer­satz sor­gen oder, wenn das nicht mög­lich ist, ei­ne Er­satz­zah­lung tä­ti­gen. Der Aus­gleich von alt­ge­dien­ten durch klei­ne, jun­ge Bäu­me sei aber kei- nes­falls aus­rei­chend, sagt Pavlovec-Meix­ner: „Ge­höl­ze und Ve­ge­ta­ti­ons­flä­chen sind von ho­hem Wert für das Orts­bild, das Klein­kli­ma und die Er­ho­lung der Be­völ­ke­rung. Die­ser Wert ist laut ÖNORM durch Neu­pflan­zung auf län­ge­re Zeit nicht er­setz­bar.“Da­her sei­en die al­ten Baum­be­stän­de zu schüt­zen, sagt die Po­li­ti­ke­rin.

Täg­lich An­ru­fe von Bür­gern

Sie selbst ha­be „bei­na­he täg­lich be­sorg­te Bür­ger we­gen Baum­fäl­lun­gen durch Bau­stel­len am Te­le­fon“, so Pavlovec-Meix­ner. „Zu­letzt we­gen Bau­ar­bei­ten auf ei­nem Are­al nörd­lich der Braue­rei Pun­ti­gam und in der Pe­terRo­seg­ger-Stra­ße auf Hö­he Hum-

Pavlovec-Meix­ner, Grü“

ne

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.