Lust und Le­der­ho­sen ZUR PER­SON

Kleine Zeitung Steiermark - - KULTUR - I NTERVIEW: MICHAEL TSCHI­DA

reich – bei ei­ner Auf­füh­rung von Ros­si­nis „Bar­bier“– seh­be­hin­der­ten Be­su­chern ei­ne Oper mit akus­ti­scher Bild­be­schrei­bung. Es braucht ne­ben dem ho­hen künst­le­ri­schen Ni­veau als Grun­des­senz un­ser al­ler Fan­ta­sie, denn es ist nie zu spät, je­man­den für den Zau­ber Oper zu ge­win­nen.

Zum Schluss noch: Was geht Ih­nen als „Zua­gras­te“in Graz ab? SCHMID: Dass es kei­nen Fluss, kei­nen See in der Nä­he zum Ba­den gibt, al­so na­tür­li­ches Ge­wäs­ser.

Und was ha­ben Sie in Graz schon schät­zen, lie­ben ge­lernt? SCHMID: Spon­ta­ne Be­geg­nun­gen mit Leu­ten, die mich als neue In­ten­dan­tin auf net­te Art an­spra­chen und mir Glück wünsch­ten. Graz hat als Stadt ei­ne gu­te Grö­ße, und ich ha­be be­reits ein Ge- No­ra Schmid, ge­bo­ren am 8. 10. 1978 in Bern/Schweiz. Stu­di­um Mu­sik­wis­sen­schaft, BWL und Ge­sang in Bern und Rom. 2005 Mu­sik­thea­ter­Dra­ma­tur­gin am Thea­ter Biel So­lo­thurn. 2007 Dra­ma­tur­gin am Thea­ter an der Wi­en. 2010 Lei­ten­de Dra­ma­tur­gin an der Sem­per­oper Dres­den. 2015 bis 2020 In­ten­dan­tin der Oper Graz. Ver­hei­ra­tet, ein Sohn (20 Mo­na­te). fühl für sie be­kom­men. Schön ist es auch, dass man in der Stei­er­mark so fein wan­dern und berg­stei­gen kann – auf dem Schö­ckl et­wa oder im Aus­seer­land.

Die Schwei­zer Ge­ne! SCHMID: Das ist viel­leicht ein Kli­schee, aber ja, doch: Wenn ich ins Ber­ner Ober­land schaue – das ist schon ein Ge­fühl von Hei­mat.

Ers­te In­ten­danz, ers­te Sai­son: No­ra Schmid ist „po­si­tiv ge­spannt“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.