OMV öff­net

Der neue OMV-Chef gibt mäch­tig Gas: Mit der Be­tei­li­gung an der Pi­pe­line Nord Stream 2 und Ex­klu­siv­ver­hand­lun­gen über ei­ne Gas­för­de­rung in Si­bi­ri­en hat Rai­ner See­le am Frei­tag zwei Me­ga­Deals ab­ge­schlos­sen.

Kleine Zeitung Steiermark - - | WIRTSCHAFT - CLAU­DIA HAA­SE

Die en­gen Kon­tak­te zum rus­si­schen Gaz­prom-Kon­zern hat der neue OMV-Boss Rai­ner See­le zwei Mo­na­te nach sei­nem Amts­an­tritt in kon­kre­te Ver­trä­ge mit dem Ener­gie­rie­sen ge­gos­sen. In Wla­di­wos­tok fi­xier­ten See­le und Gaz­prom-Chef Ale­xei Mil­ler Ex­klu­siv­ver­hand­lun­gen zur Ent­wick­lung von zwei Ölund Gas­ge­bie­ten in der west­si­bi­ri­schen Uren­goi-Re­gi­on nörd­lich des Po­lar­krei­ses. Wer­den die Part­ner han­dels­eins, folgt ei­ne ge­gen­sei­ti­ge Pro­jekt­be­tei­li­gung von knapp 25 Pro­zent.

In wel­ches OMV-Pro­jekt Gaz­prom dann ein­stei­gen könn­te, da­zu macht die OMV noch kei­ne An­ga­ben. Von stra­te­gisch be­son­de­rem In­ter­es­se für die Rus­sen könn­te das Schwar­ze Meer sein, wo die OMV zu­letzt 2012 ei­nen gro­ßen Öl- und Gas­fund, al­ler­dings in gro­ßer Tie­fe, ge­mel­det hat­te. Ei­ne di­rek­te Be­tei­li­gung der Gaz­prom an der OMV ist kein The­ma. Die För­de­rung in Uren­goi wird auf 60.000 Bar­rel pro Tag ge­schätzt, das sind 20.000 Bar­rel mehr als bei der ak­tu­el­len OMV-Nord­see­pro­duk­ti­on. Die För­de­rung in Si­bi­ri­en könn­te 2020/21 star­ten, hat­te OMV-Vor­stands­mit­glied Man­fred Leitner kürz­lich im Ge­spräch mit der Nach­rich­ten­agen­tur Reu­ters ge­sagt. In der Re­gi­on um Uren­goi be­fin­den sich auch Gas­fel­der, die zu den größ­ten der Welt zäh­len.

An der Ukrai­ne vor­bei

Die Nord Stream 2 wird über zwei Pipe­lines durch die Ost­see jähr­lich 55 Mil­li­ar­den Ku­bik­me­ter Gas nach We­st­eu­ro­pa trans­por­tie­ren. Gaz­prom-Chef Ale­xei Mil­ler sag­te in Wla­di­wos­tok, dass die­se zu­sätz­li­che Men­ge auf­grund der nach­las­sen­den Ei­gen­pro­duk­ti­on in Eu­ro­pa ge­fragt sein wer­de. Gaz­prom hält mit 51 Pro­zent die Mehr­heit an der Pi­pe­line, Zehn-Pro­zent-Part­ner

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.