Gän­se­haut

Kleine Zeitung Steiermark - - SPORT - HU­BERT GI GIGLER

ist Ös­ter­reichs Team-Tor­mann Ro­bert Al­mer nun oh­ne Ge­gen­tref­fer. Das ist ös­ter­rei­chi­scher Re­kord. Al­mer lös­te da­mit Friedl Kon­ci­lia ab, der 458 Mi­nu­ten kei­nen Ball ins Netz ließ – in den Jah­ren 1982/83.

lang hat Ös­ter­reich bis­her nicht ver­lo­ren. Sechs Par­ti­en oh­ne Nie­der­la­ge braucht es noch, dann ist der Re­kord aus den Jah­ren 1931–32 mit 14 Par­ti­en oh­ne Nie­der­la­ge in Se­rie ein­ge­stellt. kärnten auf, wo er auch die fuß­bal­le­ri­sche Gr­und­aus­bil­dung er­hielt. Spä­ter wech­sel­te das gro­ße Ta­lent im Al­ter von zwölf Jah­ren zum GAK in die dor­ti­ge Aka­de­mie. Bei den Gra­zern be­gann auch sei­ne Kar­rie­re, die ihn über Aus­tria Kärnten und Aus­tria Wi­en in die deut­sche Bun­des­li­ga führ­te.

Heu­te Vor­mit­tag er­folgt der Auf­bruch nach Schwe­den, am Abend gibt es noch ein Ab­schluss­trai­ning, mor­gen um 20.45 Uhr wird die Par­tie an­ge­pfif­fen.

in vol­le Er­fol­ge Fol­ge bei Pflicht­spie­len fei­er­te das ÖFB-Team mit dem Sieg ge­gen Mol­da­wi­en. Das sind ge­nau­so vie­le wie 1997 so­wie in den Jah­ren 1932–34.

in Fol­ge bei Aus­wärts­spie­len fei­er­te das ÖFBTeam bis­her. Das ist schon Re­kord, am Di­ens­tag in Schwe­den könn­te man die Best­mar­ke aus­bau­en. Die bis­her bes­te Aus­wärts­se­rie war von 1925 bis 1927, da blie­ben die Ös­ter­rei­cher vier Spie­le in Se­rie sieg­reich.

Viel wur­de­wu in den ver­gan­ge­nen Wo­chen und Mo­na­ten überü die Wohl­füh­l­at­mo­sphä­re­at­mo­sphär und die an­hal­tend tol­le S Stim­mung im ös­ter­rei­chi­schen­rei­chi­sche Fuß­ball­na­tio­nal­team be­rich­tet.be­ric Das Match ge­gen Mol­da­wi­enMol be­ton­te die­ses Zus Zu­sam­men­ge­hö­rig­keits­ge­fühl­keits­ge­füh durch die vom Pu­bli­kum ein­mal mehr im Ju­bel­chor vor­ge­tra­ge­ne kol­lek­ti­ve Zu­wen­dung.

Doch dies­mal w wur­de der Ge­meins schafts­sinn um ei ei­nen wei­te­ren und in die die­sen Ta­gen be­son­der ders auf­wüh­len­den Asp Aspekt er­wei­tert. Die öf­fen öf­fent­lich be­kun­de­te An­te An­teil­nah­me und So­li­da­ri­tä dari­tät der Team­spie­ler mit de den Tau­sen­den Flücht­ling Flücht­lin­gen ver­dient An­er­ken­nung. U Und als das Bild mit dem von d der Na­tio­nal­mann­schaft präs prä­sen­tier­ten Trans­pa­rent „Resp „Re­spect Re­fu­gees“auf der Leinw Lein­wand er­schien, bran­de­te im Sta­di­onS­ta to­sen­der Ap­plaus au auf.

DasMen DasMen­sch­lich­keits­zu­spiel ist al­so nic nicht nur an­ge­kom­men, e es kam aus dem Volk de­mons­tra de­mons­tra­tiv zu­rück. Die hier An­ders­den An­ders­den­ken­den gin­gen für ei­nen bew be­we­gen­den Mo­ment völ­lig un­te un­ter. Das sorg­te für Gän­se­haut Gän­se­h­aut­fee­ling und schafft Hoff­nung. sterre ster­reichs Team liegt sportl sport­lich auf dem Weg nach Frank Frank­reich auf der Ide­al­li­nie, und d der Volks­sport Num­mer e eins stell­te sein ge­sell­scha ge­sell­schafts­po­li­ti­sches Po­ten­zi­al z zur Schau. Der Fuß­ball ha hat wie­der ein­mal ge­zeigt, da dass er doch weit­aus mehr ist al als nur ein Spiel.

ÖSie er­rei­chen­er­rei­che den Au­tor un­ter

Na­tio­nen

Spie­le

Mi­nu­ten

Sie­ge

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.