Haft für Bei­na­he-IS-Kämp­fer

18-Jäh­ri­ger ließ sich von Ver­wand­ten vor Sy­ri­enein­satz zu­rück­brin­gen.

Kleine Zeitung Steiermark - - | ÖSTERREICH -

Ein ent­fern­ter Ver­wand­ter hat­te den 18-jäh­ri­gen Tsche­tsche­nen, der als Acht­jäh­ri­ger mit Mut­ter und Schwes­ter nach Linz ge­kom­men war, im De­zem­ber des Vor­jah­res auf die fol­gen­schwe­re Idee ge­bracht.

Ge­mein­sam woll­ten die bei­den nach Sy­ri­en und sich dort den IST­rup­pen an­schlie­ßen. Sie spar­ten Geld, kauf­ten sich ein Ti­cket oh­ne Rück­flug nach Istanbul, von wo aus sie nach Sy­ri­en ge­bracht wer­den soll­ten. Doch schon am Tag nach der An­kunft in der Tür- kei – das war im ver­gan­ge­nen Ju­ni – läu­te­te bei den ah­nungs­lo­sen Ver­wand­ten in Ös­ter­reich das Te­le­fon. „Bit­te holts mich zu­rück“, bat der 18-Jäh­ri­ge. „Das hier ist nicht mei­ne Sa­che.“Er hat­te zu­vor ein Kampf­vi­deo auf sei­nem Han­dy an­ge­se­hen.

Ges­tern stand der 18-Jäh­ri­ge im Lan­des­ge­richt Linz we­gen Mit­glied­schaft in ei­ner ter­ro­ris­ti­schen Ver­ei­ni­gung vor dem Rich­ter – und er­hielt im Ju­gend­schöf­fen­pro­zess nach nur kur­zer Ver­hand­lung ei­ne Haft­stra­fe von 15 Mo­na­ten, da­von zehn Mo­na­te be­dingt. Mil­dernd wur­den das Ge­ständ­nis, die frei­wil­li­ge Rück­kehr, die bis­he­ri­ge Un­be­schol­ten­heit und das Al­ter ge­wer­tet. Das Ur­teil ist rechts­kräf­tig.

Rich­ter Wal­ter Eichin­ger stell­te so­gar die Mög­lich­keit ei­nes Straf­auf­schubs in Aus­sicht: Der An­ge­klag­te, der zu sei­ner Tat ste­he, sei näm­lich voll in­te­griert und ko­ope­ra­ti­ons­be­reit und könn­te po­ten­zi­el­le Tä­ter ab­hal­ten, in­dem er in Schu­len geht und dort er­zählt, was er er­lebt hat. Zie­hung vom 8. Sep­tem­ber 2015

Rauch­fang­keh­rer

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.