Ge­halts­stu­die für stei­ri­sche Un­ter­neh­men

Re­nom­mier­te Un­ter­neh­men und Or­ga­ni­sa­tio­nen set­zen auf die Mög­lich­keit von re­gio­na­len Ge­halts­stu­di­en.

Kleine Zeitung Steiermark - - | MEIN ZUHAUSE -

Mitt­woch, 9. Sep­tem­ber 2015

Stei­ri­sche Un­ter­neh­men kön­nen an der Ge­halts­stu­die der bei­den Per­so­nal­dienst­leis­ter HWE und ISG MP teil­neh­men und da­bei ei­ne Rei­he von Vor­tei­len nut­zen, wie das Er­ken­nen von Über- bzw. Un­ter­be­zah­lun­gen in ih­rer Be­leg­schaft. Die Stu­die ist Ba­sis für hand­fes­te Ar­gu­men­te in Lohn- und Ge­halts­dis­kus­sio­nen, sie ist Ori­en­tie­rungs­hil­fe für be­trieb­li­che Lohn- und Ge­halts­po­li­tik, ori­en­tiert am lo­ka­len Markt und mit ab­ge­si­cher­tem Da­ten­ma­te­ri­al, sie dient zur Ge­halts­fin­dung bei neu­en Po­si­tio­nen und lie­fert wert­vol­le In­for­ma­tio­nen für die Or­ga­ni­sa­ti­ons- und Per­so­nal­ent­wick­lung. Per­so­nal­kos­ten zäh­len für die meis­ten Un­ter­neh-

Heinz W. Eb­ner ar­bei­tet seit mehr als 20 Jah­ren im Be­reich Mar­ke­ting und ist Ge­schäfts­füh­rer der HWE Bu­si­ness Con­sul­ting men zum größ­ten Kos­ten­block und ma­chen teil­wei­se bis zu 40 Pro­zent der Ge­samt­kos­ten ei­nes Un­ter­neh­mens aus. Ent­spre­chend wich­tig ist das Ma­nage­ment von Ge­häl­tern und Löh­nen.

Bei den bis­he­ri­gen Stu­di­en nah­men re­nom­mier­te Un­ter­neh­men wie Dop­pel­mayr, Rauch, Swa­rov­ski, Por­sche und Zum­to­bel teil. „Ein Groß­teil da­von nutz­te auch heu­er wie­der die Ge­le­gen­heit, die Da­ten zu ak­tua­li­sie­ren. Das ist der bes­te Be­weis für den ho­hen Nut­zen re­gio­na­ler Stu­di­en für die HR-Ver­ant­wort­li­chen“, so Heinz W. Eb­ner von der HWE Bu­si­ness Con­sul­ting. IN­FOS un­ter www.hwe-bc.at

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.