Wi­en Berlin wird

Kleine Zeitung Steiermark - - TV & MEDIEN -

auf­ge­wach­sen („Ich hab eher die Sa­chen von Ot­fried Preuß­ler ge­le­sen“), aber: „Die Fil­me wa­ren für mich im­mer prä­sent, die Bü­cher wur­den ja ver­filmt. Leu­te, die zehn Jah­re nach mir ge­bo­ren wur­den, ken­nen Käst­ner kaum mehr, ha­ben ihn viel­leicht gera­de noch als äl­te­ren Her­ren in Er­in­ne­rung. Ich spie­le ihn aber als jun­gen Mann, der so gar nicht aus­sieht wie der freund­li­che Mär­chen­on­kel.“

Ein Bad im Do­nau­ka­nal

Zwei Fak­to­ren sei­en für ihn be­stim­mend ge­we­sen, die­ses An­ge­bot an­zu­neh­men. Ei­ner­seits das her­vor­ra­gen­de Dreh­buch und Re­gis­seur Wolf­gang Murn­ber­ger und an­de­rer­seits Wi­en: „Kann ja nie­mand sa­gen, dass das kein schö­ner Dreh­ort ist, ob­wohl wir so tun, als wär’s Berlin. Für mich recht lus­tig, weil Berlin in man­chen Din­gen prä­gnant an­ders ist. Es ist mein ers­ter Dreh in Wi­en, und ich ha­be mich schnell ak­kli­ma­ti­siert. Ich war auch schon, da ha­ben ei­ni­ge Wie­ner schön g’schaut, im Do­nau­ka­nal ba­den. Und zwar beim Hun­dert­was­ser­Haus, wo das Was­ser schön kühl ist. Im Ver­gleich da­zu war die Al­te Do­nau wie ei­ne Ba­de­wan­ne.“

Mit Re­gis­seur Murn­ber­ger war das Kli­ma so­fort bes­tens: „Ich ken­ne we­ni­ge Re­gis­seu­re, mit de­nen das Ar­bei­ten so viel Spaß macht. Nach den Fil­men, die ich von ihm ken­ne, hat­te ich mir ein biss­chen Zy­nis­mus und Düs­ter­keit er­war­tet, aber er hat ei­nen su­per Hu­mor und freut sich über al­le Vor­schlä­ge.“

Nach Fil­men über Erich Käst­ner und Lu­is Tren­ker: Wür­de Murn­ber­ger noch ei­ne an­de­re his­to­ri­sche Per­sön­lich­keit rei­zen? „Schon“, ant­wor­tet er, „Ro­bert Mu­sil.“

Pau­se gibt es mo­men­tan, nach dem Pu­bli­kums­hit „Das ewi­ge Le­ben“, für die Bren­ner-Ver­fil­mun­gen (nach den Ro­ma­nen von Wolf Haas): „Vier Stof­fe wä­ren noch da, aber Jo­sef Ha­der in­sze­niert der­zeit sei­nen ers­ten ei­ge­nen Film. Mit dem muss er erst ein­mal fer­tig wer­den. Und dann schau­en wir, wann wir ge­mein­sam wie­der Zeit und Lust ha­ben.“

Re­tro-Charme: Flo­ri­an Da­vid Fitz (Mit­te) beim Dreh von „Käst­ner und der klei­ne Di­ens­tag“in Wi­en

Aus dem Bräu­ner­hof wird das Ca­fe Carls­ton: Ja­scha Baum, Flo­ri­an Da­vid Fitz, Ni­co Ra­mon

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.