Pro­test ge­gen Mehr­auf­wand

Neu­es Sub­ven­ti­ons­pro­ze­de­re em­pört Kul­tur­sze­ne.

Kleine Zeitung Steiermark - - | KULTUR - TSC

GRAZ. „Nach den mas­si­ven Kür­zun­gen bei den mehr­jäh­ri­gen För­der­ver­trä­gen 2016–18, die für die be­trof­fe­nen Kul­tur­in­itia­ti­ven völ­lig über­ra­schend ka­men, wur­de nun ein wei­te­rer Schritt zur Ve­r­un­si­che­rung der Sub­ven­ti­ons­neh­mer ge­setzt.“

So be­ginnt ein of­fe­ner Brief der IG Kul­tur an Lan­des­rat Chris­ti­an Buch­mann. Der Grund da­für: En­de Au­gust wur­den die Kul­tur­in­itia­ti­ven ge­be­ten, Kurz­dar­stel­lun­gen ih­rer Vor­ha­ben und ak­tua­li­sier­te Fi­nanz­plä­ne für die Ver­trags­er­rich­tun­gen an die Lan­des­kul­tur­ab­tei­lung zu über­mit­teln.

Die dar­in ge­for­der­te „An­pas­sung“der im Früh­jahr ge­stell­ten An­trä­ge an die Sub­ven­ti­ons­kür­zun­gen sei aber ei­ne kom­pli­zier­te Neue­rung im Sub­ven­ti­ons­pro­ze­de­re. Die In­ter­es­sens­ver­tre­tung von 94 au­to­no­men Initia­ti­ven in der Stei­er­mark sieht die­se als „zu­sätz­li­chen Auf­wand, oh­ne zu wis­sen, war­um“. Die­se „An­pas­sung“an die Kür­zun­gen sol­le zu­dem oh­ne Kennt­nis der in­halt­li­chen Be­gut­ach­tung der An­trä­ge ge­leis­tet wer­den, die das 15-köp­fi­ge Lan­des­kul­tur­ku­ra­to­ri­um um Igo Hu­ber vor­nimmt.

Um Nach­tei­le bei der künf­ti­gen Pro­gramm­er­stel­lung aus­zu­schlie­ßen, die durch das Strei­chen von Pro­jekt­tei­len ent­ste­hen kön­nen, for­dert die IG Kul­tur ei­ne Er­klä­rung für die plötz­li­che Än­de­rung des Sub­ven­ti­ons­pro­ze­de­res und Be­grün­dun­gen al­ler För­der­emp­feh­lun­gen des Ku­ra­to­ri­ums in schrift­li­cher Form.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.