Mar­tin Pet­kov

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIRER- SPORT -

Mit dem 2:0 beim zu­vor sechs Spie­le un­ge­schla­ge­nen TUS Bad Glei­chen­berg ver­bes­ser­te sich der DSV Leo­ben in der Ta­bel­le von Rang sie­ben auf fünf. Pet­kov er­ziel­te bei­de Tref­fer – sei­ne Sai­son­to­re sechs und sie­ben. Da­mit rückt er Top­s­corer Mit­ja Fli­sar schon sehr na­he. „Es sind aber nicht nur die To­re, die Mar­tin so ge­fähr­lich ma­chen“, lobt Trai­ner Jür­gen Auf­fin­ger, der sei­nen Ka­pi­tän im zen­tra­len, of­fen­si­ven Mit­tel­feld ein­setzt. „Er ist un­ser Ka­pi­tän, ein rich­ti­ger Füh­rungs­spie­ler. Mar­tin gibt im­mer 100 Pro­zent, egal ob im Spiel oder im Trai­ning. Er ist tech­nisch stark, mit gu­ter Über­sicht und be­kannt tor­ge­fähr­lich.“Der 26-Jäh­ri­ge spiel­te sei­ne ers­ten zwölf Jah­re beim DSV, wech­sel­te nach Parn­dorf, Horn und Mürz­ho­fen. 2011 kehr­te er zu sei­nem Stamm­ver­ein zu­rück. TOR­JÄ­GER: 8 To­re: Mit­ja Fli­sar (Le­bring) 7 To­re: Flo­ri­an Pin­ni­tsch (An­ger) Mar­tin Pet­kov (Leo­ben) 6 To­re: Do­mi­nik Nöst (Lan­ko­witz) Mar­ko Gu­ja (St. An­na) Marijan Bla­ze­vic (Lie­zen) Oli­ver Wohl­muth (Frohnl.)

Oli­ver Wohl­muth, sechs To­re für Frohn­lei­ten

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.