Pro­duk­ti­ve Nut­zung von Leer­stän­den

Die ers­te Aus­ga­be des stei­ri­schen Ar­chi­tek­tur­som­mers läuft noch bis En­de Sep­tem­ber. Die Or­ga­ni­sa­to­ren freu­en sich über ei­ne gelungene Pre­mie­re, die ih­nen Mut zum Wei­ter­ma­chen gibt.

Kleine Zeitung Steiermark - - KULTUR -

Mar­kus Bo­gens­ber­ger, Initia­tor des ers­ten stei­ri­schen Ar­chi­tek­tur­som­mers, ist zu­frie­den. Ob­wohl die Vor­be­rei­tungs­zeit knapp und das Geld noch knap­per ge­we­sen sei: „Das Kon­zept ist auf­ge­gan­gen.“Das Kon­zept, „Leu­te vor Ort zu in­spi­rie­ren, das The­ma Ar­chi­tek­tur un­kon­ven­tio­nell und in gan­zer Brei­te an­zu­ge­hen“.

Fast 300 Ver­an­stal­tun­gen wer­den es bis En­de Sep­tem­ber sein, zu de­nen sich Ar­chi­tek­tur­in­ter­es­sier­te an­re­gen lie­ßen und mit oft gro­ßem Auf­wand auch rea­li­sier­ten. Ein Bei­spiel: „Und wel­chen Weg gehst Du?“des Kol­lek­tivs Nie­Wo, das sich „un­ent­deck­ten Plät­zen im Be­zirk Gries“wid­met. Nie­Wo (be­ste­hend aus Ali­cia Leo­pold, Me­la­nie Pils und Susanne Roth) ließ ei­nen Fol­der dru­cken, der auf mar­kan­te Or­te im 5. Gra­zer Be­zirk hin­weist, auf die St.-Andrä-Kunst­kir­che eben­so wie auf den so­zi­al­öko­no­mi­schen Be­trieb BAN.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.