So hel­fen Sie un­se­ren Bau­ern

Un­se­re Le­ser ha­ben ei­ni­ge Ide­en, wie man So­li­da­ri­tät mit un­se­ren Land­wir­ten zei­gen kann.

Kleine Zeitung Steiermark - - | LESERFORUM - Ger­not Becwar, Her­bers­dorf Bern­hard Mohr, Tra­göß

20 Cent mehr – war­um nicht mög­lich? Die Be­völ­ke­rung steht si­cher hin­ter den Bau­ern und weiß de­ren Ar­beit zu schät­zen. In vie­len Ge­sprä­chen frag­te ich: „Wärst du be­reit, 20 Cent mehr für ei­nen Li­ter Milch zu be­zah­len?“Ich be­kam kei­ne ein­zi­ge ne­ga­ti­ve Ant­wort. Aber die­se 20 Cent müss­te der Bau­er be­kom­men. War­um ist das nicht mög­lich? Wir sind ein Zwei­per­so­nen­haus­halt und brau­chen durch­schnitt­lich zwei Li­ter Milch pro Wo­che. Das wä­ren al­so pro Wo­che 40 Cent. Das ist je­ner Be­trag, den ich täg­lich im Kaf­fee­haus Trink­geld ge­be. kau­fen zum Bei­spiel schon seit Jah­ren die Milch di­rekt vom Bau­ern. Da­von pro­fi­tie­ren bei­de Sei­ten. Auf der ei­nen Sei­te spart sich der Kon­su­ment Geld und ver­mei­det durch die Ver­wen­dung von Glas­fla­schen ei­ne ge­wal­ti­ge Men­ge Haus­müll. Der Land­wirt pro­fi­tiert da­durch, dass er den vol­len Kauf­preis di­rekt er­hält und nicht nur ei­nen klei­nen Teil da­von. Ei­ne ein­fa­che, aber ef­fek­ti­ve Me­tho­de, die un­se­re Fa­mi­lie auch in Zu­kunft so bei­be­hal­ten wird. Je­der Ein­zel­ne kann da­durch zu fai­ren Prei­sen bei­tra­gen.

Wo­für wir Geld ha­ben

Im Han­del wird der­zeit ein Li­ter Milch um rund 1,20 Eu­ro ver­kauft. Wir jam­mern: Milch­pro­duk­te sind viel zu teu­er! Es ist aber selbst­ver­ständ­lich, für un­ser lie­bes Kat­zerl Kat­zen­milch um rund 5 Eu­ro pro Li­ter zu kau­fen. Auch Kat­zens­nacks für ei­nen Ki­lo­preis von über 20 Eu­ro sind uns nicht zu teu­er. Ver­gli­chen mit den Fleisch­an­ge­bo­ten, mit de­nen sich die Han­dels­ket­ten je­de Wo­che un­ter­bie­ten: 3,99 Eu­ro statt 6 Eu­ro für ein Ki­lo Schwei­ne­schnit­zel­fleisch. Es ist uns auch egal, dass ei­ne Zi­ga­ret­te 0,25 Eu­ro kos­tet. Doch un­se­re Gr­und­nah­rungs­mit­tel, die dür­fen nichts kos­ten. Wel­chen Nut­zen hat ein Kat­zens­nack oder ei­ne Zi­ga­ret­te für das Über­le­ben ei­ner Fa­mi­lie?

Ein Land­wirt be­kommt für ei­nen Li­ter Voll­milch et­was über 30 Cent – noch in­klu­si­ve des Fetts für die But­ter, die auch noch dar­aus pro­du­ziert wird, be­vor der Li­ter Milch dann in den Han­del kommt. Ich wun­de­re mich nicht, dass un­se­re Land­wir­te ver­zwei­feln, denn al­lei­ne die Pro­duk­ti-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.