Traum­to­reund

Die Bay­ern sie­gen bei Olym­pia­kos mit 3:0, der AS Rom holt ge­gen Bar­ce­lo­na ei­nen Punkt. In bei­den Spie­len fal­len Traum­to­re. Di­n­a­mo Zagreb über­rascht ge­gen Ar­senal.

Kleine Zeitung Steiermark - - | SPORT -

Die Fans in Rom und At­hen sind zwar weit von­ein­an­der ent­fernt ge­ses­sen, ge­se­hen ha­ben sie aber bei­de fast das glei­che Tor. In Rom hat es Ales­san­dro Flo­ren­zi ge­schos­sen und für den AS Rom den Aus­gleich zum 1:1 ge­gen Bar­ce­lo­na er­zielt. In At­hen hat es Tho­mas Mül­ler ge­schos­sen und die Bay­ern da­mit bei Olym­pia­kos Pi­rä­us mit 1:0 in Füh­rung ge­bracht. Und es war ein au­ßer­ge­wöhn­li­ches Tor. Flo­ren­zi ist erst we­ni­ge Me­ter in die Bar­ca-Hälf­te vor­ge­drun­gen, als er von der rech­ten Flan­ke aus sieht, dass Tor­hü­ter Marc And­re Ter Ste­gen fünf, sechs Me­ter vor sei­nem Tor steht. Flo­ren­zi zieht ab und der Ball fliegt und fliegt über die Hand­schu­he von Ter Ste­gen an die In­nen­stan­ge und ins Tor.

Tho­mas Mül­ler war schon et­was wei­ter vor­ne und nicht ganz so weit drau­ßen, als er es ein­fach pro­bier­te und den Ball über Tor­hü­ter Ro­ber­to hin­weg ins lan­ge Kreuz­eck schoss – sein zehn­tes Tor in den letz­ten acht Pflicht­spie­len. Das elf­te leg­te er dann per Elf­me­ter in der Nach­spiel­zeit nach und weil kurz da­vor Ma­rio Göt­ze aus spit­zem Win­kel ge­trof­fen hat­te, brach­ten die Bay­ern mit 3:0 die ers­ten drei Punk­te der neu­en Cham­pi­ons-Le­ague-Sai­son ins Tro­cke­ne. Ein Sieg der tro­cke­nen, kon­zen­trier­ten Ar­beit oh­ne spie­le­ri­sche Glanz­lich­ter.

Flo­ren­zi hat sei­nen Rö­mern da­ge­gen „nur“ei­nen Punkt ge­gen Ti­tel­ver­tei­di­ger Bar­ce­lo­na ge­schenkt – der aber glück­lich war. Denn Lu­is Sua­rez hat­te die Ka­ta­la­nen mit ei­nem Kopf­ball aus kür­zes­ter Dis­tanz in Füh­rung ge­bracht. Vor al­lem nach dem

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.