Kri­tik an „Stadl­show“: „Sen­dung ana­ly­sie­ren“

Kleine Zeitung Steiermark - - | TV & MEDIEN -

WI­EN. Bis Sil­ves­ter dürf­te die neue „Stadl­show“wei­ter be­ste­hen blei­ben. Nach­dem die Pre­mie­re des mo­der­ni­sier­ten Volks­mu­sik­for­mats am Sams­tag beim TV-Pu­bli­kum mit ka­ta­stro­pha­len Quo­ten durch­ge­ras­selt ist, gab es ers­te Spe­ku­la­tio­nen über ei­ne bal­di­ge Ein­stel­lung der Sen­dung.

„Es ist noch kei­ne Ent­schei­dung ge­fal­len. Wir wer­den uns mit den Part­ner­sen­dern zu­sam­men­set­zen und in Ru­he das Po­ten­zi­al der Sen­dung ana­ly­sie­ren“, er­klär­te ei­ne Spre­che­rin des Baye­ri­schen Rund­funks. ORF-Fern­seh­di­rek­to­rin Kath­rin Zech­ner be­zeich­ne­te die Kri­tik an der Show als ein „nach­voll­zieh­ba­res Em­pö­ren“.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.