Manch­mal ist der ein­fachs­te Weg der bes­te

Kleine Zeitung Steiermark - - | REISE -

DieOis­tra er­hebt sich als spit­zer Ke­gel hoch über der Ort­schaft Bad Ei­sen­kap­pel in­mit­ten der Ka­ra­wan­ken. Zwar ver­fügt der Berg nur über ei­ne be­schei­de­ne Hö­he von 1577 Me­tern, den­noch ist die Aus­sicht auf das süd­li­che Kärnten an kla­ren Ta­gen atem­be­rau­bend schön. Es gibt meh­re­re Auf­stiegs­mög­lich­kei­ten: Ent­we­der star­tet man im Ort Bad Ei­sen­kap­pel an der Kir­che Ma­ria Dorn. Oder man folgt der Lob­niger Ge­mein­de­stra­ße bis zum Ge­höft Wö­gel. Die­se Va­ri­an­te ist kür­zer und loh­nen­der. Da die Park­mög­lich­kei­ten beim ehe­ma­li­gen Gast­hof ein­ge­schränkt sind, soll­te man et­was un­ter­halb an der Stra­ße par­ken. Zu Fuß geht es dann ent­lang der Zu­fahrts­stra­ße zum Wö­gel­hof und wei­ter zwi­schen den Ge­bäu­den hin­durch in nord­öst­li­cher Rich­tung. Kurz nach dem Ge­höft kom­men wir zu ei­nem Mar­terl. Hier hal­ten wir uns links und fol­gen der Mar­kie­rung Nr. 671. Der Weg ist leicht, nur die letz­ten Hö­hen­me­ter zum Gip­fel sind stei­ler. Bald je­doch lich­tet sich der Hoch­wald und wir er­rei­chen das gro­ße Dop­pel­kreuz am höchs­ten Punkt. Von hier er­öff­net sich ein gi­gan­ti­scher Aus­blick. Zu se­hen ist ne­ben dem mar­kan­ten Hocho­bir im Wes­ten die lieb­li­che Land­schaft am Klo­pei­ner-, Gös­sels­dor­fer- und Tur­ner­see. Nach ei­ner Rast geht es dann auf dem­sel­ben Weg zu­rück zum Aus­gangs­punkt. ist zwar nur 1577 m hoch, gilt aber auf­grund sei­ner frei­ste­hen­den La­ge als idea­ler Aus­sichts­berg

Ort: Bad Ei­sen­kap­pel im süd­li­chen Kärnten Aus­gangs­punkt: Bau­ern­hof Wö­gel (1142 m) an der Lob­niger Ge­mein­de­stra­ße

Geh­zeit: Ge­höft Wö­gel – Gip­fel: 1 St­un­de; 435 Hö­hen­me­ter

Der stil­le Gip­fel

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.