Auch Ge­mein­den blau

Lin­zer Bür­ger­meis­ter muss in die Stich­wahl.

Kleine Zeitung Steiermark - - | POLITIK -

LINZ. Die gro­ßen Zu­ge­win­ne der FPÖ und die Ver­lus­te von ÖVP und SPÖ bei der Land­tags­wahl in Ober­ös­ter­reich spie­geln sich auch in den Ge­mein­de­er­geb­nis­sen wi­der. So ver­zeich­ne­ten die Frei­heit­li­chen in al­len 442 Ge­mein­den ein Plus. Die ÖVP leg­te hin­ge­gen in kei­ner ein­zi­gen Kom­mu­ne Stim­men zu. Die SPÖ konn­te sich le­dig­lich in 17 Ge­mein­den – und das von oh­ne­hin nied­ri­gem Ni­veau aus – ver­bes­sern.

Ins­ge­samt wuchs die FPÖ in nur 16 der 442 Ge­mein­den um we­ni­ger als zehn Pro­zent­punk­te. Das größ­te Plus ver­zeich­ne­ten die Blau­en in der bis­he­ri­gen ÖVP-Hoch­burg St. Ro­man. Dort gab es ei­nen Zu­wachs von 34,05 Pro­zent­punk­ten – auf nun 49,77 Pro­zent. Die ÖVP sack­te von bis­her 66,26 Pro­zent auf 35,69 Pro­zent ab – was für die Volks­par­tei auch das größ­te Ge­mein­de-Mi­nus (-30,57 Pro­zent) die­ser Wahl be­deu­te­te.

Die SPÖ konn­te in le­dig­lich 17 Ge­mein­den zu­le­gen – und das nur zu ge­rin­gen An­tei­len. Den noch größ­ten Zu­ge­winn gab es für die So­zi­al­de­mo­kra­tie in der Inn­viert­ler Ge­mein­de Gei­ers­berg mit ei­nem Plus von 4,7 Pro­zent­punk­ten. In nur acht wei­te­ren Ge­mein­den er­ziel­te die SPÖ Zu­ge­win­ne von mehr als ei­nem Pro­zent­punkt.

Die Grü­nen ver­lo­ren in 80 der 442 Ge­mein­den Stim­men­an­tei­le, über­all sonst gab es – wenn meist auch nur leich­te – Zu­ge­win­ne.

Im Wel­ser Ge­mein­de­rat gibt es künf­tig ei­ne blaue Mehr­heit, der FPÖ-Bür­ger­meis­ter­kan­di­dat hat aber noch ei­ne Stich­wahl zu schla­gen. Linz bleibt rot, al­ler­dings muss auch Bür­ger­meis­ter Klaus Lu­ger in die Stich­wahl – ge­gen Bern­hard Bai­er von der ÖVP. In Steyr ver­tei­dig­te die SPÖ ih­ren ers­ten Platz, der ihr bei der Land­tags­wahl dort ver­lo­ren ging.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.