Por­to weiß, wie man Geld macht

Kein Klub lu­kriert so viel Geld mit Trans­fers wie der FC Por­to. So rich­tig klin­gelt die Kas­se seit dem Cham­pi­ons-Le­ague-Tri­umph 2004.

Kleine Zeitung Steiermark - - SPORT - MICHAEL LOR­BER Z„ I TAT

Als ech­tes Top­team neh­men den 27-ma­li­gen por­tu­gie­si­schen Meis­ter FC Por­to nur die we­nigs­ten wahr. Da hel­fen auch zwei Meis­ter­cup- bzw. Cham­pi­ons-Le­ague-Sie­ge (1987, 2004), ein UE­FA-Cup- und ein Eu­ro­pa-Le­ague-Sieg (2003, 2011) nichts. Und doch ist Por­to ein ech­tes Aus­hän­ge­schild im eu­ro­päi­schen Fuß­ball. Wenn es näm­lich dar­um geht, Mil­lio­nen mit Spie­ler­trans­fers zu ma­chen.

Wäh­rend die ech­ten Spit­zen­klubs Jahr für Jahr Un­sum­men an Trans­fer­ver­lus­ten ein­fah­ren, glän­zen die Por­tu­gie­sen mit ei­nem kräf­ti­gen Trans­fer­plus. Die Sai­son 2003/04, in der mit Trai­ner Jo­se Mour­in­ho der Ti­tel in der Cham­pi­ons Le­ague her­aus­sprang, war bis da­to die letz­te, in der die Trans­fer-Ein­nah­men die Aus­ga­ben für Spie­ler nicht deck­ten (mi­nus 500.000 Eu­ro). In den ver­gan­ge­nen elf Jah­ren er­ziel­te der Ex-Klub von Marc Jan­ko ei­nen Rein­ge­winn von sat­ten 452 Mil­lio­nen Eu­ro (sie­he Gra­fik). Zum Ver­gleich: Num­mer zwei, mit nur halb so viel Ge­winn (229), ist Ben­fi­ca Lis­s­a­bon. Ne­ga­tiv-Bei­spiel ist Man­ches­ter Ci­ty, das 819 Mil­lio­nen mehr aus­gab als ein­nahm.

Mil­lio­nen dank Mour­in­ho

Doch zu­rück zu Por­to. Den St­ein so rich­tig ins Rol­len brach­te Mour­in­ho. Nach dem Tri­umph in der Cham­pi­ons Le­ague 2004 wech­sel­te er zu Chel­sea. Mit im Ge­päck: sei­ne bei­den Por­to-Spie­ler Ri­car­do Car­val­ho und Pau­lo Fer­rei­ra. Da­für flos­sen 50 Mil­lio­nen Eu­ro nach Por­tu­gal. Heu­te, beim zwei­ten Cham­pi­ons­Le­ague-Spiel in Grup­pe G, kehrt Mour­in­ho mit Chel­sea zu­rück an sei­ne al­te Wir­kungs­stät­te – wie auch Ex-Por­to-Stür­mer Fal­cao.

Der Ko­lum­bia­ner ist wie Ja­mes Ro­d­ri­guez oder Hulk ein per­fek­tes Bei­spiel, wie Por­to bei Trans­fers vor­geht. Jun­ge, ta­len­tier­te Spie­ler zu ver­gleichs­wei­se güns­ti­gen Prei­sen ver­pflich­ten, zu ent­wi­ckeln und um ein Viel­fa­ches ver­kau­fen. Vor al­lem in Süd­ame­ri­ka wer­den die 250 Por­to-Scouts

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.