Im angst­frei­en Raum

Kleine Zeitung Steiermark - - TV & MEDIEN -

klein an­ge­dacht und woll­te mit Han­dy­ka­me­ra dre­hen, aber dann hat sich das Gan­ze in­ner­halb kur­zer Zeit so eta­bliert, dass wir heu­te rund vier Mil­lio­nen Zu­se­her er­rei­chen“, er­zählt Wie­sin­ger. Je­de Fol­ge kann in be­lie­bi­ger Län­ge ge­dreht wer­den, und na­tür­lich spielt die un­ge­wöhn­li­che The­men­stel­lung ei­ne wich­ti­ge Rol­le: „Man sitzt zum Bei­spiel am Ess­tisch und un­ter­hält sich zehn Mi­nu­ten über ei­ne Darm­spie­ge­lung. Ei­ne an­de­re Fol­ge spielt im Au­to, wo wir acht Mi­nu­ten nicht aus ei­ner Park­lü­cke raus­kom­men, weil die Toch­ter fährt.“

Gera­de recht­zei­tig

Der Er­folg kam für Wie­sin­ger gera­de zur rech­ten Zeit, denn: „Die Auf­ga­ben für Schau­spie­ler wur­den zu­letzt nicht in­ter­es­san­ter, und nicht je­der möch­te Kom­mis­sar sein. Ich et­wa ha­be für ‚Der Rück­tritt‘ den Baye­ri­schen Fern­seh­preis, aber da­nach über ein Jahr lang kein An­ge­bot er­hal­ten.“Mit „Der Lack ist ab“ hin­ge­gen er­lebt Wie­sin­ger „die span­nends­te Zeit, seit ich in die­sem Be­ruf bin. Ich muss nicht mehr war­ten, son­dern ha­be al­le Mög­lich­kei­ten, die Se­rie so zu ent­wi­ckeln, wie es mir am bes­ten scheint. Das ist ein Ge­schenk. Und die Platt­form MyVi­deo gibt mir kom­plet­te Ent­schei­dungs­frei­heit – ei­ne Lu­xus-Si­tua­ti­on.“Ei­ne Fol­ge wur­de schon auf Englisch ge­dreht, der­zeit be- rei­tet man Staf­fel 3 vor. Auch das jun­ge Pu­bli­kum zeigt In­ter­es­se, und na­tür­lich gab es schon Of­fer­te gro­ßer TV-Sta­tio­nen: „Vor­erst möch­ten wir uns je­doch un­se­re Frei­heit er­hal­ten. Mo­men­tan ar­bei­ten wir im angst­frei­en Raum, oh­ne Quo­ten­druck, und nie­mand sagt: ‚Das muss so und so sein!‘ Wir ha­ben hier kei­ne Se­rie für Di­ens­tag, Mitt­woch oder Don­ners­tag ent­wi­ckelt, son­dern nur für ‚gut‘.“

„Der Lack ist ab“mit Kai Wie­sin­ger und Bet­ti­na Zim­mer­mann ist nach Be­lie­ben und gra­tis ab­ruf­bar, auf MyVi­deo.de, Sat1.de und ProSie­ben.de

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.