„Das Herz soll da­bei sein“

Über 30 Jah­re hat Irmgard Rei­sin­ger Krankenpflegeschüler aus­ge­bil­det. Im Zen­trum steht bei ihr im­mer der Mensch. Heu­te geht sie in Pen­si­on.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK - DES TA­GES BAR­BA­RA KLU­GER

Mehr als 30 Jah­re lang hat Irmgard Rei­sin­ger an Ge­sund­heits- und Kran­ken­pfle­ge­schu­len un­ter­rich­tet – zu­letzt in Fohns­dorf. Heu­te geht sie in Pen­si­on – und be­ginnt ei­nen neu­en Le­bens­ab­schnitt. „Ich ha­be im­mer schon das Ge­fühl ge­habt, die Schu­le ist mei­ne Hei­mat“, sagt Rei­sin­ger. Seit 1981 war die 59-Jäh­ri­ge als Lehr­schwes­ter tä­tig – un­ter an­de­rem in Leo­ben und in der da­mals neu er­öff­ne­ten Pfle­ge­schu­le in Gmun­den. Und im­mer wie­der ver­schlug es sie da­zwi­schen auch in die Pra­xis.

Ih­ren Un­ter­richt präg­te das kla­re Prin­zip: „Pfle­ge ist Be­zie­hungs­ar­beit“, sagt die Sem­ri­a­che­rin. „Wenn die Schü­ler mer­ken, dass sie zu den Leh­rern ei­ne gu­te Be­zie­hung auf­bau­en kön­nen, dann kön­nen sie das auch Kauf­haus be­geg­ne.“Dass sie ih­ren Schü­lern genau die­se Hal­tung ver­mit­teln konn­te, war für sie zu­letzt bei der Schul­ab­schluss­fei­er vo­ri­ge Wo­che spür­bar. „So kann ich mei­ne Schü­ler mit gu­tem Ge­wis­sen in den Be­ruf ent­las­sen.“

Die fa­mi­liä­re Schul­at­mo­sphä­re in Frohn­lei­ten hat Rei­sin­ger als be­son­ders be­frie­di­gend emp­fun­den. „Das war ei­ne schö­ne Abrun­dung mei­ner be­ruf­li­chen Lauf­bahn. Und für die­se bin ich sehr dank­bar.“

Kon­kre­te Plä­ne für die Pen­si­on hat sie kei­ne. Doch freut sie sich auf mehr Zeit für die Fa­mi­lie, für sich, für die Na­tur rund um den Schö­ckl, den sie im­mer wie­der ger­ne er­wan­dert. Und auch die ei­ne oder an­de­re Rei­se ist ge­plant – nach In­di­en, wo ei­ne be­freun­de­te Kol­le­gin ein So­zi­al­pro­jekt auf­ge­baut hat.

Irmgard Rei­sin­ger: „Pfle­ge ist Be­zie­hungs­ar­beit.“Über 30 Jah­re lang hat sie Pfle­ge­schü­ler un­ter­rich­tet

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.