Le­bens­lan­ge Sper­re für Jack War­ner

Ex-FI­FA-Vi­ze­prä­si­dent Jack War­ner wur­de von der Ethik­kom­mis­si­on le­bens­lang ge­sperrt.

Kleine Zeitung Steiermark - - SPORT -

FUSSBALL. Im Zu­ge des Kor­rup­ti­ons­skan­dals des Fuß­ball-Welt­ver­ban­des FI­FA wur­de der ehe­ma­li­ge Vi­ze­prä­si­dent Jack War­ner von der Ethik­kom­mis­si­on le­bens­lang für al­le Funk­tio­nen im Fuß­ball ge­sperrt. „Jack War­ner ver­üb­te fort­wäh­rend und wie­der­holt ver­schie­de­ne Ver­ge­hen, wäh­rend er bei der FI­FA und CON­CA­CAF als Funk­tio­när ver­schie­den hoch­ran­gi­ge und ein­fluss­rei­che Äm­ter be­klei­de­te“, hieß es in ei­ner Stel­lung­nah­me.

Be­reits im Jahr 2011 war War­ner we­gen Be­ste­chungs­vor­wür­fen von al­len Äm­tern zu­rück­ge­tre­ten. Der­zeit ist der 72-Jäh­ri­ge in sei­ner Hei­mat Tri­ni­dad ge­gen ei­ne Kau­ti­on in Mil­lio­nen­hö­he auf frei­em Fuß, am 2. De­zem­ber ent­schei­det die Jus­tiz in sei­nem Hei­mat­land über ei­ne mög­li­che Aus­lie­fe­rung an die USA.

Auch Pla­ti­ni im Vi­sier

Im Vi­sier der Er­mitt­lun­gen steht nicht nur der FI­FA-Prä­si­dent Sepp Blat­ter, son­dern auch der Prä­si­dent des eu­ro­päi­schen Fuß­ball­ver­ban­des, Mi­chel Pla­ti­ni. Als Hin­ter­grund wird Pla­ti­nis FI­FA- En­ga­ge­ment zwi­schen 1999 und 2001 ge­nannt. Wie die deut­sche Ta­ges­zei­tung „Die Welt“be­rich­tet, soll der Fran­zo­se mehr als die bis­her ge­nann­ten zwei Mil­lio­nen Fran­ken (1,83 Mil­lio­nen Eu­ro) be­zo­gen ha­ben. Stim­men die­se Vor­wür­fe, ist Pla­ti­ni aus dem Ren­nen um die FI­FA-Prä­si­dent­schafts­nach­fol­ge von Blat­ter. Der 60- jäh­ri­ge UE­FA-Boss will sich der Ethik­kom­mis­si­on stel­len. In ei­nem Brief an die Mit­glieds­ver­bän­de der UE­FA hat Pla­ti­ni be­teu­ert, nichts Il­le­ga­les ge­tan zu ha­ben.

Für den ehe­ma­li­gen Prä­si­den­ten des cos­ta­ri­ca­ni­schen Fuß­ball­ver­ban­des, Edu­ar­do Li, hat es be­reits Kon­se­quen­zen ge­ge­ben. Die Schweiz hat ei­ne Aus­lie­fe­rung an die USA zu­ge­stimmt – da­mit ist er der vier­te FI­FA-Funk­tio­när, dem die­ses Schick­sal zu­teil­wur­de. Li wird vor­ge­wor­fen, beim Ver­kauf von Mar­ke­ting­rech­ten für die Qua­li­fi­ka­ti­ons­spie­le der Welt­meis­ter­schaft 2018 Be­ste­chungs­gel­der an­ge­nom­men zu ha­ben. Er kann den Aus­lie­fe­rungs­be­schluss nun in­ner­halb von 30 Ta­gen an­fech­ten.

Jack War­ner, Jo­seph Blat­ter und Mi­chel Pla­ti­ni (von links)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.