Kärn­tens He­ta-Re­ak­ti­on im Li­vestream

Kri­sen­sit­zung der Lan­des­re­gie­rung um 15 Uhr, über­trägt ab 16 Uhr.

Kleine Zeitung Steiermark - - | POLITIK WOCHENVORS­CHAU -

KLA­GEN­FURT. Der He­taPo­ker star­tet die­se Wo­che in ei­ne neue, aber noch un­ge­wis­se Run­de. Zu­erst wird die an­ge­kün­dig­te Ab­leh­nung des Kärnt­ner 75-Pro­zent-An­ge­bots durch die Gläu­bi­ger aus­ge­zählt. In Kla­gen­furt wird Mon­tag­mit­tag der Kärnt­ner Aus­gleichs­zah­lungs­fonds das of­fi­zi­el­le Er­geb­nis be­kannt ge­ben. Ab 15 Uhr tagt da­zu die Kärnt­ner Lan­des­re­gie­rung, die an­sch­lie- ßen­de Pres­se­kon­fe­renz über­trägt die Klei­ne Zei­tung li­ve ab 16 Uhr auf www.klei­ne­zei­tung.at.

Lan­des­haupt­mann Pe­ter Kai­ser (SPÖ) er­klär­te ges­tern bei der Er­öff­nung der Tou­ris­mus­fach­mes­se GAST: „Wir wer­den mit of­fe­nem Vi­sier ver­hand­lungs­be­reit sein. Wir kön­nen den He­taGläu­bi­gern aber nicht mehr ge­ben, als wir uns leis­ten kön­nen.“

Der Ge­samt­ver­band der deut­schen Ver­si­che­rungs­wirt­schaft warn­te ges­tern durch ih­ren Chef­volks­wirt Klaus Wie­ner, dass es „in je­dem Fall wich­tig ist, dass das Bun­des­land Kärn­ten sei­ne Ga­ran­ti­en ein­hält“. Es sei „noch nicht zu spät“für Ge­sprä­che, nahm er auch den Bund in die Pflicht. Soll­te es hin­ge­gen den FMA-Zah­lungs­schnitt ge­ben, wür­den die Gläu­bi­ger Kärn­ten kla­gen und sei­ne Ga­ran­tie ein­for­dern. Die­ser Rechts­streit wür­de sich über Jah­re zie­hen.

„Wir wer­den mit of­fe­nem Vi­sier ver­hand­lungs­be­reit sein“: Kai­ser

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.