„Kurz ist kei­ne Kon­kur­renz“

Kleine Zeitung Steiermark - - PO­LI­TIK - Von Klaus Knit­tel­fel­der

Die von der neu­er­li­chen Ob­mann­de­bat­te über­schat­te­te Övp-vor­stands­sit­zung ging oh­ne per­so­nel­le Rocha­den zu En­de. Dass in­tern an sei­nem Ses­sel ge­sägt wer­de, sei laut Par­tei­chef Rein­hold Mit­ter­leh­ner in der ÖVP schließ­lich ganz nor­mal.

Sie ka­men in schwar­zen BMWS und dun­kel­blau­en Au­dis. Ober­ös­ter­reichs Lan­des­haupt­mann Jo­sef Püh­rin­ger wink­te, Par­tei­chef Rein­hold Mit­ter­leh­ner lä­chel­te und Au­ßen­mi­nis­ter Se­bas­ti­an Kurz zwin­ker­te den am Ein­gang der Po­li­ti­schen Aka­de­mie der ÖVP aus­har­ren­den Jour­na­lis­ten zu – sa­gen woll­te im Vor­feld der Övp-vor­stands­sit­zung im 12. Wie­ner Be­zirk al­ler­dings kei­ner der Övp-gran­den et­was, schon gar nicht zur er­neut auf­ge­flamm­ten Ob­mann­de­bat­te. Die wer­de, heißt es aus der Volks­par­tei, näm­lich gar nicht ge­führt – auch die Ab­lö­se­ge­rüch­te um bei­spiels­wei­se Fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin So­phie Kar­ma­sin sei­en falsch. Und tat­säch­lich: Die Vor­stands­sit­zung en­de­te kurz vor 23 Uhr oh­ne ei­nen Raus­schmiss oder Rück­tritt. Die of­fi­zi­el­le Ver­si­on des Abends: Man re­de­te „ru­hig und kon­struk­tiv“über die The­men Wirt­schaft, Ar­beit, Si­cher­heit und Nach­hal­tig­keit, um Ide­en für die Ak­tua­li­sie­rung des Re­gie­rungs­pro­gramms zu fin­den. Ei­ne „Aus­spra­che“zwi­schen Kurz und Mit­ter­leh­ner, wie Wirt­schafts­kam­mer­chef Chris­toph Leitl sie im Vor­feld ge­for­dert hat­te, sei nicht nö­tig ge­we­sen.

Se­bas­ti­an Kurz wird ir­gend­wann die Ver­ant­wor­tung über­neh­men. Rein­hold Mit­ter­leh­ner, Övp-ob­mann

in­of­fi­zi­el­le Ver­si­on von ei­nem der Sit­zungs­teil­neh­mer ist hin­ge­gen et­was bri­san­ter: Die hal­be De­bat­te ha­be sich um die in­ter­nen Strei­te­rei­en ge­dreht, nicht um Sachthe­men. Und da­bei, heißt es hin­ter vor­ge­hal­te­ner Hand, „hiel­ten sich die Pro-mit­ter­leh­ner-wort­mel­dun­gen in Gren­zen“. Heu­te zu Mit­tag will die Par­tei­spit­ze je­den­falls mit­tei­len, wor­auf man sich of­fi­zi­ell ge­ei­nigt hat.

Mit­ter­leh­ner mach­te je­den­falls schon ges­tern ein­mal mehr deut­lich, dass er an ei­nem jä­hen Ab­schied kei­ner­lei In­ter­es­se hat. Zwar gab er im Ö-3-früh­stücks­in­ter­view zu, dass von Par­tei­kol­le­gen an sei­nem Ses­sel ge­sägt wer­de – dies sei je­doch nun ein­mal das Schick­sal ei­nes je­den Övp-chefs, ana­ly­siert er kühl. Für die­se Er­kennt­nis müs­se man auch nicht die Astro­lo- gin Ger­da Ro­gers zu­ra­te zie­hen, scherz­te er. In Kurz se­he er je­den­falls „kei­ne Kon­kur­renz“, sag­te Mit­ter­leh­ner – der zu­dem ei­nen per­sön­li­chen Schick­sals­schlag im Ra­dio kund­tat: den Tod sei­ner äl­tes­ten Toch­ter aus ei­ner frü­he­ren Be­zie­hung. Die­se sei „nach ei­ner ein­ein­halb­jäh­ri­gen Lei­dens­ge­schich­te“vor ei­ni­gen Wo­chen an Krebs ver­stor­ben, er­zähl­te Mit­ter­leh­ner. Der frü­he Tod sei­ner Toch­ter und die „po­li­ti­schen Her­aus­die for­de­run­gen“der letz­ten Wo­chen sei­en „mit­ein­an­der nur sehr schwer zu ver­kraf­ten ge­we­sen“, ge­stand der an­ge­zähl­te ÖVP-CHEF.

Dass die­ser in der Ob­mann­de­bat­te nun über­haupt er­neut in die Of­fen­si­ve ge­hen muss, nennt Po­li­tik­be­ra­ter Tho­mas Ho­fer in­des „pu­ren Di­let­tan­tis­mus der ÖVP“. Denn das könn­te sich der ÖVP-CHEF, so der Ex­per­te, oh­ne die „fort­lau­fen­de De­mon­ta­ge“durch meh­re­re Kol­le­gen spa­ren. Un­ter der Ob­mann­de­bat­te lei­den laut Ho­fer auch „Kurz und die ÖVP im All­ge­mei­nen“. Denn der Zeit­punkt für ei­nen Wech­sel an der Spit­ze sei mo­men­tan „völ­lig falsch“– als Vi­ze­kanz­ler und mit den der­zei­ti­gen Struk­tu­ren der ÖVP wä­re die Ob­mann­schaft laut Ho­fer auch für Kurz ein „Him­mel­fahrts­kom­man­do“.

Es ist nun ein­mal im­mer das Schick­sal ei­nes Övp-ob­man­nes, dass es Per­so­nal­de­bat­ten gibt. Mit­ter­leh­ner zur Si­tua­ti­on in der Volks­par­tei

De­men­tiert die Ge­rüch­te um sei­ne Ab­lö­se: Övp-ob­mann Rein­hold Mit­ter­leh­ner APA/PFARR­HO­FER

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.