Streiks brem­sen Lon­don aus

Mit­ar­bei­ter der U-bahn pro­tes­tie­ren ge­gen ge­plan­te Per­so­nal­kür­zun­gen. Auch Zug­füh­rer le­gen Ar­beit nie­der. Mil­lio­nen Lon­do­ner sind be­trof­fen.

Kleine Zeitung Steiermark - - INTERNATIONAL -

Nichts ging mehr ges­tern in der bri­ti­schen Mil­lio­nen­me­tro­po­le Lon­don: An­ge­stell­te der U-bahn läu­te­ten mit ei­nem 24-stün­di­gen Aus­stand ei­ne Wo­che der Streiks im öf­fent­li­chen Ver­kehr in Groß­bri­tan­ni­en ein. Trans­port for Lon­don (TFL), die zu­stän­di­ge Be­hör­de, warn­te vor Ein­schrän­kun­gen im ge­sam­ten Netz. Die meis­ten Sta­tio­nen in der Ta­rif­zo­ne 1 – dem Zen­trum der Stadt – sind seit Sonn­tag­abend ge­schlos­sen. Auch Ver­bin­dun­gen zu den wich­tigs­ten Bahn­hö­fen und zum Flug­ha­fen He­a­throw wa­ren be­trof­fen.

Es kam zu chao­ti­schen Sze­nen und lan­gen War­te­zei­ten für Mil­lio­nen von Fahr­gäs­ten. Vie­le Pend­ler muss­ten auf über­füll­te Bus­se oder Zü­ge aus­wei­chen, nah­men das ei­ge­ne Au­to oder Fahr­rad oder gin­gen über­haupt zu Fuß zu ih­ren Ar­beits­stel­len. Manch ei­ner nahm die Um­stän­de mit ty­pisch bri­ti­schem schwar­zem Hu­mor: „Du bist ge­gan­gen? Ich nahm bei Gre­en­wich ei­nen Del­fin“, lau­te­te et­wa ei­ne Nach­richt bei Twit­ter. Ei­ne an­de­re Nut­ze­rin ver­glich die Si­tua­ti­on am völ­lig über­füll­ten im Süd­wes­ten Lon­dons ge­le­ge­nen Bahn­hof Cla­pham Junc­tion gar mit dem Un­ter­gang der Ti­ta­nic 1912. Die Ober­ös­ter­rei­che­rin Ju­lia Lei­bet­se­der – die 22-Jäh­ri­ge ab­sol­viert ge­ra­de ein Prak­ti­kum in ei­ner Wer­be­agen­tur – war noch recht­zei­tig von ih­rem Chef ge-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.