Im­po­san­ter Re­kord für La La

Das Mu­si­cal „La La Land“räum­te bei der 74. Ver­lei­hung der Golden Globes sie­ben Prei­se ab. „To­ni Erd­mann“mit Pe­ter Si­mo­ni­schek ging leer aus.

Kleine Zeitung Steiermark - - KULTUR -

Die Mu­si­cal-ro­man­ze „La La Land“war mit sie­ben No­mi­nie­run­gen als Fa­vo­rit ins Ren­nen um die Golden Globes ge­gan­gen. Und mit sie­ben Aus­zeich­nun­gen wur­de der Strei­fen von Da­mi­en Cha­zel­le auch zum gro­ßen Ge­win­ner des Abends (ei­ne Film­kri­tik le­sen Sie links). Das ist ein neu­er Re­kord in der Ge­schich­te des seit 1944 ver­ge­be­nen Jour­na­lis­ten­a­wards, bei dem „Ei­ner flog über das Ku­ckucks­nest“und „Mid­ni­ght Ex­press“mit je sechs Tro­phä­en die bis­he­ri­ge Best­mar­ke hiel­ten. Für Gän­se­h­aut­mo­men­te sorg­te Ryan Gos­ling, der für sei­ne Rol­le in dem Mu­si­cal als bes­ter Haupt­dar­stel­ler aus­ge­zeich­net wur­de und den Preis dem kürz­lich an Krebs ver­stor­be­nen Bru­der sei­ner Ehe­frau Eva Men­des wid­me­te.

Mi­nu­ten­lan­gen Ap­plaus gab es auch für sei­nen Kol­le­gen Pitt, der als Über­ra­schungs­gast den Film „Moon­light“prä­sen­tier­te. Der be­rüh­ren­de Strei­fen von Re­gis­seur Bar­ry Jenk­ins über ei­nen schwu­len Afro­ame­ri­ka­ner wur­de dann auch als bes­tes Film­dra­ma aus­ge­zeich­net. Die viel ge­prie­se­ne Va­ter­toch­ter-ge­schich­te „To­ni Erd­mann“, no­mi­niert in der Ka­te­go­rie „Bes­ter nicht eng­lisch­spra­chi­ger Film“, ging in­des leer aus. Ne­ben Re­gis­seu­rin Ma­ren Ade wa­ren auch ih­re Haupt­dar­stel­ler Pe­ter Si­mo­ni­schek und San­dra Hül­ler nach Los Angeles ge­kom­men. Sie muss­ten sich Paul Ver­hoevens Ver­ge­wal­ti­gungs­dra­ma „El­le“ge­schla­gen ge­ben, das dem fran­zö­si­schen Lein­wand­star Isa­bel­le Hup­pert zugleich den Golden Glo­be als bes­te Dra­ma­schau­spie­le­rin be­scher­te. Me­ryl Streep bei ih­rer Dan­kes­re­de über aus­län­di­sche Kol­le­gen

Wenn wir sie al­le aus dem Land wer­fen, gibt es für uns nichts zu schau­en au­ßer Foot­ball und Mi­xed Mar­ti­al Arts.

Ne­ben Aus­zeich­nun­gen und Freu­den­trä­nen gab es bei der Globes-ga­la auch ex­pli­zit po­li­ti­sche Tö­ne. Mo­de­ra­tor Jim­my Fal­lon nahm gleich zu Be­ginn den künf­ti­gen Us-prä­si­den­ten Do­nald Trump auf die Schau­fel. Die Haupt­fi­gur in der Ko­mö­die „Flo­rence Fos­ter Jenk­ins“sei die schlech­tes­te Opern­sän­ge­rin al­ler Zei­ten ge­we­sen. „Und selbst sie hat es ab­ge­lehnt, bei Do­nald Trumps Amts­ein­füh­b­rad

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.