Ver­wand­te Künst­ler­see­len

Kleine Zeitung Steiermark - - KULTUR -

FILM­KRI­TIK

Mit Mia und Se­bas­ti­an ler­nen sich in Los Angeles, der Stadt der Träu­me, zwei ver­wand­te See­len zum rich­ti­gen Zeit­punkt ken­nen: Sie ist ei­ne Ba­ris­ta, die vom Durch­bruch als Schau­spie­le­rin träumt, er ein Pia­nist in Re­stau­rants, der ei­nes Ta­ges ei­nen ei­ge­nen Jazz­club er­öff­nen will. Von Zu­rück­wei­sun­gen ver­wun­det, ver­lie­ben sich die bei­den Hals über Kopf in­ein­an­der und be­stär­ken sich in ih­ren Am­bi­tio­nen. Doch in ei­ner Stadt, die schon gro­ße Stars her­vor­ge­bracht und noch mehr Exis­ten­zen zer­stört hat, wird ih­re Be­zie­hung auf ei­ne har­te Pro­be ge­stellt ...

Ryan Gos­ling und Em­ma Sto­ne tref­fen in „La La Land“– nach „Cra­zy, Stu­pid, Lo­ve“und „Gangs­ter Squad“– ein drit­tes Mal auf­ein­an­der und kön­nen auf ih­re von Ne­cke­rei­en und Herz­lich­keit ge­tra­ge­ne Che­mie bau­en. Sie ver­lei­hen dem Film Hu­mor und Ge­fühl und ste­hen gro­ßen Lein­wand­paa­ren wie Fred Astaire und Gin­ger Ro­gers in nichts nach.

Mit „La La Land“ist dem 31-jäh­ri­gen Re­gis­seur Da­mi­en Cha­zel­le ei­ne mo­der­ne, wun­der­bar me­lan­cho­li­sche und zu­tiefst mit­rei­ßen­de Hom­mage an frü­he Hol­ly­wood­mu­si­cals ge­lun­gen. Ab Frei­tag in un­se­ren Ki­nos „La La Land“als Hom­mage an Hol­ly­wood­mu­si­cals AP

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.