Kein Krat­zer im Blech

Die­selskan­dal hin, Ima­ge­scha­den her: Kei­ner bau­te 2016 mehr Au­tos als der Volks­wa­genkon­zern.

Kleine Zeitung Steiermark - - MOBILITÄT - Von Ger­hard Nöh­rer

Kri­sen schau­en an­ders aus. Die Au­to­mo­bil­her­stel­ler über­schla­gen sich die­ser Ta­ge mit Er­folgs­mel­dun­gen. 2016 war für die meis­ten Her­stel­ler ein Su­per­jahr. Und selbst bei Volks­wa­gen hat der Die­selskan­dal im Ab­satz kei­ne Krat­zer im Blech hin­ter­las­sen. Im Ge­gen­teil: Der Wolfs­bur­ger Kon­zern stei­ger­te mit sei­nen acht Pkw­mar­ken dank ei­nes glän­zen­den Chi­na-ge­schäfts den Ab­satz um 3,8 Pro­zent und lös­te mit 10,3 Mil­lio­nen Fahr­zeu­gen To­yo­ta als welt­größ­ten Au­to­bau­er ab. Der ja­pa­ni­sche Dau­er­ri­va­le setz­te im Vor­jahr glo­bal 10,1 Mil­lio­nen Au­tos ab. Mit ei­nem di­cken Plus von über acht Pro­zent und 9,8 Mil­lio­nen schaff­te Re­nault/nis­san den Sprung auf das Sto­ckerl und sitzt den zwei Rie­sen schon im Na­cken. Re­kord­zah­len mel­den auch die deut­schen Pre­mi­um-mar­ken: Die BMW Group ver­kauf­te knapp 2,4 Mil­lio­nen Fahr­zeu­ge, bei Daim­ler wa­ren es 2,2 Mil­lio­nen. Welt­weit wur­den 2016 über 92 Mil­lio­nen Fahr­zeu­ge pro­du­ziert. 27 Mil­lio­nen da­von wur­den in Chi­na ab­ge­setzt.

Do­nald Trump hat Gm-che­fin Ma­ry Bar­ra in sein Be­ra­ter­gre­mi­um für Wirt­schafts­fra­gen ge­holt. Das ,,Stra­te­gy and Po­li­cy Fo­rum“tagt erst­mals An­fang Fe­bru­ar.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.