„Aus­ge­klü­gel­te Er­pres­ser-an­grif­fe“

Ran­som­ware – Soft­ware, mit der Ha­cker Fir­men er­pres­sen – nimmt zu, warnt Cis­co-ös­ter­reich-ceo Achim Kas­par. Sen­so­rik re­vo­lu­tio­niert die Städ­te, Vir­tu­al Rea­li­ty die Bil­dung.

Kleine Zeitung Steiermark - - WIRTSCHAFT - Von Adolf Wink­ler

IN­TER­VIEW.

Dim In­ter­net. Ein 5G-netz wür­de mehr des­sel­ben sein. Et­was an­de­res ist, was da­mit ge­macht wird. Al­les, was di­gi­ta­li­siert wer­den kann, wird ir­gend­wann di­gi­ta­li­siert wer­den. Vom as­sis­tier­ten Fah­ren über „smart me­te­ring“bis In­dus­trie 4.0 rol­len mit der Da­ten­ex­plo­si­on ge­wal­ti­ge In­no­va­tio­nen auf uns zu.

Statt mit Gi­ga- und Te­ra­byte wird man mit Exa­byte, al­so in Tril­lio­nen rech­nen. Sind Be­trie­be und Haus­hal­te taug­lich ge­rüs­tet mit, wie Cis­co es nennt, „digital re­a­dy net­works“? Da hat Ös­ter­reich ob­jek­tiv Nach­hol­be­darf. Im Net­wor­ked Re­a­dy­ness In­dex des Welt­wirt­schafts­fo­rums lie­gen wir welt­weit auf Platz 20 und in Eu­ro­pa nicht ein­mal un­ter den Top 10. Die Breit­band­of­fen­si­ve reicht, um auf­zu­schlie­ßen? Die ist ein ers­ter Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung, reicht aber lan­ge nicht aus für „digital net­works“. Vie­le al­te Achim Kas­par: „Mus­ter­be­zirk mit Licht­sen­so­rik, die bei we­nig Ver­kehr Be­leuch­tung ab­dimmt“ Netz­wer­ke ent­spre­chen nicht mehr den neu­es­ten Si­cher­heits­richt­li­ni­en. Hier muss ei­ni­ges ge­tan wer­den, das fängt bei den Un­ter­neh­men an, die im glo­ba­len Wett­be­werb ste­hen.

Bei In­dus­trie 4.0 op­ti­mie­ren sich Da­ten­pro­zes­se in Rich­tung ei­nes „deep learning“an sich selbst. Was ist Stand und Po­ten­zi­al der In­dus­trie in Ös­ter­reich? Sie wird oft un­ter­schätzt, da­bei gibt es vie­le ver­bor­ge­ne Cham­pi­ons mit ho­her Acht­sam­keit für In­no­va­ti­ons­trei­ber. Ei­nes der Haupt­be­dro­hungs­sze­na­ri­en, das oft au­ßer Acht ge­las­sen wird, ist das The­ma Cy­ber­se­cu­ri­ty. Laut un­se­rer Um­fra­ge füh­len sich zwei Drit­tel al­ler Fir­men­chefs re­la­tiv si­cher. Das ist ei­ne trü­ge­ri­sche Si­cher­heit.

Wel­che An­griffs­sze­na­ri­en er­le­ben Sie bei Ih­ren Kun­den? Ein gro­ßer Part­ner von uns er­klär­te öf­fent­lich, dass er bis zu 5000 Ha­cker-atta­cken pro Tag er­lebt. Das pas­siert so bei grö­ße­ren In­dus­trie­kun­den. Sehr be­droh­lich ist, dass die Aus­ge­klü­gelt­heit der An­grif­fe mas­siv zu­nimmt. Da­zu ge­hört so­ge­nann­te Ran­som­ware, wo qua­si ein Da­ten­schlüs­sel ins Netz ge­schickt wird und die Da­ten sperrt. Nur ge­gen Zah­lung von – ich sa­ge ein­mal – Lö­se­geld be­kommt man den Ent­sper­rungs­code und auch das ist nicht im­mer zu hun­dert Pro­zent si­cher. Das sind Be­dro­hungs­sze­na­ri­en, die für Un­ter­neh­men exis­tenz­be­dro­hend sind. Ein In­vest­ment in Si­cher­heit ist kein „nice to

ür­fen wir 2017 mit völ­lig un­er­war­te­ten tech­no­lo­gi­schen Neue­run­gen – so fun­da­men­tal wie das Smart­pho­ne – rech­nen? ACHIM KAS­PAR: Wie weit kom­men wir 2017 in Rich­tung 5G-netz vor­an? CIS­CO/APA

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.