Brei­vik will Be­such emp­fan­gen

Nor­we­gi­scher Mas­sen­mör­der klagt ge­gen Haft­be­din­gun­gen.

Kleine Zeitung Steiermark - - INTERNATIONAL -

OS­LO

Der An­walt des nor­we­gi­schen Mas­sen­mör­ders An­ders Beh­ring Brei­vik hat zum En­de des Be­ru­fungs­pro­zes­ses um des­sen Haft­be­din­gun­gen das Recht auf mehr Be­such für sei­nen Man­dan­ten ge­for­dert. Die Re­geln, von wem Brei­vik Be­such emp­fan­gen dür­fe, sei­en zu streng, er­klär­te Öys­tein Storr­vik: „Man kann ar­gu­men­tie­ren, dass das sei­ne ei­ge­ne Schuld ist, wenn er sagt, dass er nur Rechts­ex­tre­me tref­fen will.“Dem pro­fes­sio­nel­len „Be­suchs­freund“, für den das Ge­fäng­nis seit ei­nem Jahr 164.000 Kro­nen (18.000 Eu­ro) be­zahlt ha­be, kön­ne sich Brei­vik nicht an­ver­trau­en.

Brei­vik hat­te we­gen sei­ner Iso­la­ti­ons­haft den Staat Nor­we­gen ge­klagt und da­bei teil­wei­se auch recht be­kom­men. Ge­gen das Ur­teil hat­ten bei­de Sei­ten Be­ru­fung ein­ge­legt. Der Rechts­ex­tre­me hat­te im Som­mer 2011 in Os­lo und auf der In­sel Utøya 77 Men­schen ge­tö­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.