„So Ka­bel ab­zupft und dann zsammgsteckt“

Zwei Süd­stei­rer steh­len und de­mo­lie­ren ei­nen Old­ti­mer. Sie woll­ten ei­gent­lich nur heim­fah­ren, sa­gen sie.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK - Von Al­f­red Lob­nik al­f­red.lob­nik@klei­ne­zei­tung.at

Lan­ge­wei­le“, er­klärt der ers­te An­ge­klag­te sei­ne Vor­stra­fen. „Al­les kann nicht Lan­ge­wei­le ge­we­sen sein“, zwei­felt Rich­ter Hel­mut Wlasak. – „Die ers­ten zwei wa­ren Lan­ge­wei­le, das an­de­re Sucht.“Und schon ist man 22, ver­schul­det, ob­dach­los, hat drei Ver­ur­tei­lun­gen und neun Mo­na­te Haft of­fen.

„Und Ih­nen ge­fällt es bei uns auch gut?“, fragt der Rich­ter den zwei­ten An­ge­klag­ten. Schul­ter­zu­cken, 24, ab­ge­bro­che­ne Leh­re, Min­dest­si­che­rung, fünf Vor­stra­fen, aus de­nen noch 19 Mo­na­te Haft ab­zu­sit­zen sind. Von Fall zu Fall

Am 19. Sep­tem­ber tra­fen sich die zwei süd­stei­ri­schen Nach­wuchs­kräf­te in Graz zum Sau­fen. Am Abend gin­gen sie in ei­ne Tief­ga­ra­ge und schlos­sen ei­nen lie­be­voll re­stau­rier­ten Fi­at 500 L Ber­li­na-gi­an­ni­ni, Bau­jahr 1968 kurz.

„So Ka­bel ab­zupft und dann zsammgsteckt. Wir woll­ten heim­fah­ren.“– „Tol­le Idee“, sagt der Rich­ter mit hör­ba­rer Iro­nie. – „Bil­li­ge Idee“, prä­zi­siert der An­ge­klag­te. „Fin­den Sie? Das kann heu­te teu­er wer­den.“

Ein Über­wa­chungs­vi­deo zeigt, dass die jun­gen Her­ren bei der Tat gar nicht so be­sof­fen wa­ren, wie sie es jetzt dar­stel­len. Au­ßer­dem: „Be­trun­ken fah­ren, das wird ja im­mer lus­ti­ger.“– „Schön, dass Sie das un­ter­halt­sam fin­den!“(Tipp zum Ver­hal­ten vor Ge­richt: Sprit­zi­ge Dia­lo­ge sind eher zu mei­den. An­ge­klag­te la­chen sel­ten zu­letzt.)

DDie Fahrt en­de­te je­den­falls in Leib­nitz, der Tank leer, das Au­to vor­ne und hin­ten be­schä­digt. „Was ha­ben S’ denn zu­sam­men­ge­führt?“– „Ein Reh wahr­schein­lich.“Und an­de­res. „Ha­ben Sie ei­nen Füh­rer­schein?“– „Nein.“– „Sehr ver­nünf­tig.“er Kar­rie­re der zwei ver­hin­der­ten kri­mi­nel­len Ge­nies droht ein Rück­schlag mit Haft­stra­fen für Au­to­dieb­stahl und Ein­bruch – auch wenn sie ei­gent­lich „nur we­gen der Aus­sicht“auf ein Ge­schäfts­dach ge­stie­gen sind. Vor­erst muss aber lei­der ver­tagt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.