Die­se Da­me surft auf der Er­folgs­wel­le

Alex­an­dra Rin­der, zwei­fa­che Welt­meis­te­rin im Bo­dy­boar­ding, hat stei­ri­sche Wur­zeln und will zu Olym­pia.

Kleine Zeitung Steiermark - - SPORT - Von Sandra Ma­the­litsch

Wenn sich am Wo­che­n­en­de die bes­ten Ski­fah­rer der Welt die Streif in Kitzbühel hin­un­ter­stür­zen, wird im Ziel­ge­län­de Alex­an­dra Rin­der den Ath­le­ten die Dau­men drü­cken. „Es ist wirk­lich su­per, das Ren­nen ein­mal li­ve zu se­hen. Ski­fah­ren schaue ich von al­len Sport­ar­ten Fern­se­hen am liebs­ten an“, sagt sie. Und nutzt ih­re Zeit in Ös­ter­reich auch gleich, um am Di­ens­tag beim Nacht­sla­lom in Schlad­ming die Ath­le­ten an­zu­feu­ern.

Da­bei ge­hört die 18-Jäh­ri­ge in ih­rer Sport­art selbst zur Welt­spit­ze. Je­doch ist ihr Me­tier nicht der Schnee, son­dern das Was­ser. Durch ih­ren Bru­der Oli­ver hat die in Te­ne­rif­fa auf- ge­wach­se­ne Ath­le­tin im Al­ter von neun Jah­ren mit dem Bo­dy­boar­ding be­gon­nen. Das Bo­dy­board ist ein ver­kürz­tes Surf­brett, haupt­säch­lich wird im Lie­gen ge­fah­ren. „Ich ha­be es da­mals pro­biert und bin so­zu­sa­gen im Was­ser ge­blie­ben“, sagt Rin­der und lacht. Die Er­fol­ge stell­ten sich dann auch bald ein.

Die ers­ten in­ter­na­tio­na­len Be­wer­be be­stritt Rin­der, die soim

Alex­an­dra Rin­der hat „sehr viel Spaß im Was­ser“und fei­er­te mit gera­de ein­mal 17 Jah­ren be­reits ih­ren

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.