Fros­ti­ger Wech­sel in Washington

Wäh­rend die Us-haupt­stadt Oba­ma ent­ge­gen­fie­ber­te, hält sich die Freu­de vor der heu­ti­gen In­au­gu­ra­ti­on von Trump in Gren­zen.

Kleine Zeitung Steiermark - - FREITAG, 20. JÄNNER 2017 -

WASHINGTON

Die Us-haupt­stadt Washington steht heu­te voll im Zei­chen des Macht­über­gangs vom schei­den­den Staats­chef Ba­rack Oba­ma auf den 45. Us-prä­si­den­ten Do­nald Trump (wir be­rich­ten on­li­ne ab 15 Uhr un­se­rer Zeit live aus Washington). Die Stadt be­rei­tet dem künf­ti­gen Chef im Wei­ßen Haus al­ler­dings ei­nen fros­ti­gen Emp­fang – ob­wohl die Son­ne die Luft der­zeit am Tag auf über zehn Grad er­wärmt.

Wäh­rend der mehr­heit­lich schwar­ze District of Co­lum­bia 2008 der An­kunft Oba­mas ent­ge­gen­fie­ber­te, liegt in den Ta­gen vor Trumps Amts­über­nah­me ei­ne blei­er­ne Stim­mung über der sonst so quir­li­gen Stadt. Angst, Un­ge­wiss­heit, Re­si­gna­ti­on – den no­to­risch li­be­ra­len Wa­shing­to­ni­ans kommt die An­kunft des New Yor­kers wie ein Alb­traum vor. Er hol­te hier bei den Wah­len 12.723 Stim­men oder 4,1 Pro­zent. „Er wirkt wie ein Fremd­kör­per“, sagt Ve­re Plum­mer, ein 67-jäh­ri­ger, schwar­zer Rechts­an­walt aus Washington. 62 De­mons­tra­tio­nen sind für heu­te an­ge­mel­det.

Trump spür­te den ei­si­gen Wind, der ihm am Po­to­mac-fluss ent­ge­gen­weht. Schnell gab er Plä­ne auf, nach ei­ner Sie­ges­pa­ra­de vom Trump To­wer über die 5th Ave­nue in New York per He­li­ko­pter zur Ve­rei­di­gung nach Washington ein­zu­schwe­ben. Statt­des­sen hat sich der eins­ti­ge Rea­li­tytv-star für ei­nen be­schei­de­nen Rah­men ent­schie­den. Für das „Ma­ke Ame­ri­ca Gre­at“-konzert am Vor­abend der In­au­gu­ra­ti­on fan­den sich le­dig­lich der an­ge­staub­te Coun­try-bar­de To­by Keith und die Rock­band „3 Doors Down“. Der „Mor­mon Ta­ber­na­cle Choir“rückt mit re­du­zier- ter Be­set­zung an, weil nicht al­le Sän­ger für Trump auf­tre­ten wol­len. Wäh­rend Oba­ma die Mall mit Zu­schau­ern füll­te, mit Frau Mi­chel­le zehn Fest­bäl­le be­such­te und ein Who’s who der Un­ter­hal­tungs­welt an­zog, wol­len Trump und „First La­dy“Me­la­nia bei nicht mehr als drei Bäl­len auf­tau­chen. Die Pa­ra­de vom Kon­gress zum Wei­ßen Haus wird auf 90 Mi­nu­ten zu­sam­men­ge­staucht. Ein Star nach dem an­de­ren er­teil­te Trump ei­ne Ab­sa­ge.

Doch der künf­ti­ge Prä­si­dent hat sei­ne Fans. Die­se stam­men nicht aus DC oder der Un­ter­hal­tungs­welt. Sie kom­men aus dem Sü­den, dem Mitt­le­ren Wes­ten, den länd­li­chen Re­gio­nen und den al­ten In­dus­trie­städ­ten des Rost­gür­tels. Sie wer­den an­rei­sen und das Ka­pi­tol be­le­ben. Tho­mas Spang,

Washington LIVE AB 14 UHR IN DER KLEI­NE-ZEI­TUNG-APP

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.