Ei­nen Welt­meis­ter­ti­tel hat Chris­ti­ne Scheyer be­reits

Mul­ti­ta­lent: Chris­ti­ne Scheyer, Über­ra­schungs­sie­ge­rin der Zau­chen­see-ab­fahrt, ist Welt­meis­te­rin im Grup­pen­tur­nen.

Kleine Zeitung Steiermark - - SPORT -

SKI AL­PIN

Chris­ti­ne Scheyer ist am­tie­ren­de Welt­meis­te­rin. Das mag et­was ver­wun­dern, an­ge­sichts der Tat­sa­che, dass sie am ver­gan­ge­nen Sonn­tag in Zau­chen­see in ih­rer erst vier­ten Welt­cup­ab­fahrt erst­mals auf den ers­ten Platz fuhr. Doch die Vor­arl­ber­ge­rin kann sich nicht nur aus­ge­zeich­net auf Ski­ern fort­be­we­gen, son­dern auch auf Turn­mat­ten: Sie hol­te mit der Akro­ba­tik­grup­pe „Zur­ca­roh“2013 in Kap­stadt den Welt­meis­ter­ti­tel im Grup­pen­tur­nen. Die Vor­arl­ber­ger setz­ten sich da­mals ge­gen 15 Teams von fünf Kon­ti­nen­ten durch.

Zar­te zwei­ein­halb Jah­re war Scheyer jung, als sie das ers­te Mal auf Ski­ern stand. Doch in den Turn­sport wur­de sie fast hin­ein­ge­bo­ren. Sie und all ih­re vier Schwes­tern sind Mit­glie­der der Sport­ge­mein­schaft Göt­zis, Mut­ter In­ge Scheyer ist gar Vi­ze­prä­si­den­tin. Die Be­su­che im Turn­un­ter­richt wur­den in den letz­ten Jah­ren zwar durch Ein­hei­ten im Schnee ge­tauscht, das Tur­nen war ihr trotz al­lem aber im­mer wich­tig – auch was den Ski­sport be­trifft. „Durch das Tur­nen pro­fi­tie­re ich si­cher auch beim Ski­fah­ren. Ich se­he das Tur­nen als Grund­sport­art und glau­be, dass ich vor al­lem die Kör­per­span­nung auch beim Ski­fah­ren gut brau­chen kann“, er­zählt Scheyer. Ei­ne Ein­stel­lung, ty­pisch für die Scheyer-fa­mi­lie. „Al­le fünf sind flei­ßig und un­glaub­lich ehr­gei­zig“, er­zählt Wal­ter Jo­schi­ka, Prä­si­dent der Sport­ge­mein­schaft in Göt­zis. Auch Pe­ter­son Da Cruz Ho­ra, der Trai­ner der Grup­pe „Zur­ca­roh“, ist be­geis­tert von der be­gab­ten Ski­fah­re­rin: „Chris­ti­ne ist wirk­lich ta­len­tiert. Ih­re Kon­zen­tra­ti­on, ihr Fo­kus und ihr Te­am­geist sind ab­so­lut lo­bens­wert“, er­zählt der Bra­si­lia­ner.

In der Welt­cup­welt ist noch vie­les neu für Scheyer – wie auch die Pis­te in Gar­mi­schpar­ten­kir­chen. Von der be­rühm­ten Kan­da­har-ab­fahrt kennt sie bis­her nur den obe­ren Teil, je­nen der Fis-stre­cke. Beim ers­ten Trai­ning wur­de sie Drit­te, ließ aber ein Tor aus. Heu­te fin­det ein zwei­ter Trai­nings­lauf statt. An­na Veith be­rei­te­te sich am Zwöl­fer­ko­gel in Saal­bach-hin­ter­glemm auf das Wo­che­n­en­de vor. Veith: „Ich freue mich schon sehr auf die Ren­nen und ha­be ein gu­tes Ge­fühl. Wir fei­len noch an ein paar Fein­hei­ten, aber wich­tig ist: Das Knie hält.“Da­vid Baum­gart­ner 1. Welt­cup-ab­fahrts­trai­ning Gar­misch-par­ten­kir­chen, Er­geb­nis­se: 1. Ra­mo­na Sie­ben­ho­fer (AUT) 1:45,14; 2. So­fia Gog­gia (ITA) +1,14 Sek. (mit Tor­feh­ler); 3. Chris­ti­ne Scheyer (AUT) 1,43 (mit Tor­feh­ler); 4. Fa­bi­en­ne Su­ter (SUI) und Ele­na Fan­chi­ni (ITA) je 1,45; 6. Ta­ma­ra Tipp­ler (AUT) 1,90 ... 10. Lind­sey Vonn (USA) 2,57; 11. Eli­sa­beth Görgl (AUT) 2,65; 12. La­ra Gut (SUI) 2,66; 14. Ni­co­le Schmid­ho­fer 2,80; 16. Mir­jam Puch­ner 2,82; 23. Ste­pha­nie Ve­ni­er 3,28; 31. Sa­b­ri­na Mai­er 3,83; 33. Chris­ti­na Ager 3,97; 40. Ro­si­na Schnee­ber­ger 4,44 (mit Tor­feh­ler).

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.