In Ber­lin schnappt die Welt nach Land­luft

Längs­te Brettl­jau­se und größ­ter Street­food-markt der Welt, Hoch­amt für die Agrar­po­li­tik: Das ist die Grü­ne Wo­che in Ber­lin. Ein Rund­gang zwi­schen Tier­wohl­de­bat­ten und ver­wei­ger­ten Mi­nis­ter­rück­trit­ten.

Kleine Zeitung Steiermark - - ÖSTERREICH -

RE­POR­TA­GE. aus 66 Län­dern ver­su­chen noch bis nächs­ten Sonn­tag, mög­lichst vie­le der 415.000 er­war­te­ten Be­su­cher für ih­re Pro­duk­te, An­lie­gen oder Köst­lich­kei­ten zu be­geis­tern. Und die­se grei­fen zu, frei nach dem Mot­to: Den gan­zen Tag ver­kos­ten macht auch satt. 250 Ki­lo (Gra­tis-)kren hält et­wa Stei­rer­kren-er­fin­der Her­bert Hörr­lein (auf dem T-shirt warnt er: „Nichts für Heul­su­sen“) in der Hal­le 15 den Gäs­ten un­ter die Na­se. „Da­für ver­kau­fen wir in zehn Ta­gen 20.000 Stück Glä­ser mit Kren.“Da flie­ßen zu­min­dest ge­schäft­lich kei­ne Trä­nen. Hörr­lein ist ei­ner von meh­re­ren Dut­zend hei­mi­schen Aus­stel­lern in Ber­lin. Doch im Ge­gen­satz zu man­chem Be­su­cher, der zu lan­ge am Kärnt­ner Stand bei Hir­ter Bier ver­weilt hat, wirkt die Ös­ter­reich-hal­le eher nüch­tern.

Die Schwei­zer tra­gen da mit zehn Me­ter gro­ßem Fon­due schon di­cker auf, die Hol­län­der ha­ben ein Blu­men­meer mit­ge­bracht und Bay­ern ist zu­min­dest auf der Mes­se­land­kar­te vier­mal so groß wie das Ös­ter-reich. Wür­zig sind auch die Auf­trit­te von Län­dern wie Ne­pal, Ruan­da, Ma­rok­ko oder Thai­land. Man sieht: Auch die schein­ba­ren Exo­ten sind nicht auf der Nu­del­sup­pe da­her­ge­schwom­men – auch wenn sie ei­ne sol­che ser­vie­ren.

Wäh­rend po­li­tisch über an­zie­hen­de Milch­prei­se und den Hoff­nungs­markt Kanada (we­gen des Ceta-de­als will Ös­ter­reich die Agrar­ex­por­te dort­hin von 10 auf 100 Mil­lio­nen stei­gern) dis­ku­tiert wird, de­mons­trie­ren Ak­ti­vis­ten vor den Mes­se­to­ren ge­gen Mas­sen­tier­hal­tung. Tier­wohl scheint das hei­ßes­te The­ma bei die­ser Grü­nen Wo­che zu sein. „In Deutsch­land merkt man, dass die Grü­nen in vie­len Bun­des­län­dern in der Re­gie­rung sit­zen“, so Ös­ter­reichs Land­wirt­schafts­kam­mer­boss Her­mann Schul­tes. Man­che For­de­rung hält er für „rea­li­täts­fern“. Ein Aus für Kas­ten­stän­de, nar­ko­se­freie Fer­kel­kas­tra­ti­on, mehr Platz für Tie­re: al­les For­de­run­gen, die hier heiß dis­ku­tiert wer­den. Was sagt die ver­sam­mel­te Aus­tro­po­li­tik da­zu? Te­nor: „Über vie­les kann man re­den, aber am En­de muss mehr Tier­wohl auch vom Kun­den be­zahlt wer­den.“ Die Teil­nah­me an der Grü­nen Wo­che er­folg­te auf Ein­la­dung der LKÖ

BIL­DER: MES­SE BER­LIN (4), APA (2), AP (2) Mehr Tier­wohl ist po­li­tisch das hei­ßes­te The­ma auf der Grü­nen Wo­che – den meis­ten der 415.000 Be­su­cher geht es aber ums in­ter­na­tio­nal jaus­nen

Bil­der aus vie­len Jah­ren ku­li­na­risch-po­li­ti­scher Mes­se-och­sen­tour. Klaus Wo­wer­eit (Ber­li­ner Ex-bgm.), Re­na­te Kü­n­ast (Grü­ne), Horst See­ho­fer (Bay­ern), Micha­el Mül­ler (Bgm. Ber­lin), die ak­tu­el­len Mi­nis­ter An­drä Rupp­rech­ter und Chris­ti­an Schmidt, Il­se Ai­g­ner (Ex-mi­nis­te­rin), Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.