Für den Ka­chel­ofen

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK | 17 - Von Tho­mas Rossa­cher tho­mas.rossa­cher@klei­ne­zei­tung.at

DUas Wet­ter­glück ist den Stei­rern und ih­ren Po­li­ti­kern nicht län­ger hold: Seit De­zem­ber herrscht im­mer wie­der „di­cke Luft“. Und seit Wo­chen­be­ginn zeigt der Luft­be­las­tungs­in­dex für die Stadt Graz und das nörd­li­che Um­land so­gar die Ma­xi­mal­wer­te an.

Die Kon­se­quen­zen dar­aus? Rei­chen von gut ge­mein­ten Ap­pel­len, auf die Öf­fis um­zu­stei­gen, bis zum Zweit­hei­zungs­ver­bot im Raum Graz. Ach ja, der Ka­chel­ofen soll­te auch kalt blei­ben. Da­bei lie­ßen sich die Öfen der­zeit wun­der­bar mit teu­ren und mit viel Hirn­schmalz er­ar­bei­te­ten Ex­per­ti­sen be­feu­ern. Sie­he Luf­t­rein­hal­te­pro­gramm 2014–2017 des Lan­des, wo­rin ein au­to­frei­er Werk­tag die Wo­che emp­foh­len wur­de. Ef­fekt: sie­ben Ton­nen Fe­in­staub we­ni­ger jähr­lich. Die Ci­ty­maut? Wür­de 14 Ton­nen Fe­in­staub ver­mei­den hel­fen. Oder: die Ver­kehrs­er­zeu­gungs­ab­ga­be für Ein­kaufs­zen­tren – zwei Ton­nen Er­spar­nis. mge­setzt wur­de nichts da­von, nicht ein­mal Ver­hei­zen darf man die Plä­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.