Auf­wie­der­sehn, #os­cars­sow­hi­te

Kleine Zeitung Steiermark - - KULTUR | 75 - Von Ju­lia Schaf­fer­ho­fer ju­lia.schaf­fer­ho­fer@klei­ne­zei­tung.at

Er ist viel­leicht bald Ge­schich­te: der Hash­tag #os­cars­sow­hi­te und da­mit die De­bat­te um sys­tem­im­ma­nen­ten Ras­sis­mus, al­so um igno­rier­te Leis­tun­gen von Afro­ame­ri­ka­nern und Afro­ame­ri­ka­ne­rin­nen. Sechs Schwar­ze sind bei den Darstel­ler­prei­sen no­mi­niert. Und: „Moon­light“über ei­nen jun­gen schwar­zen schwu­len Mann hat acht Chan­cen. Wie ernst es die Aca­de­my mit dem The­ma Viel­falt wirk­lich meint, wird die Os­car-ver­lei­hung am 26. Fe­bru­ar zei­gen. Hof­fent­lich heißt es ab dann: #os­cars­not­sow­hi­te. Da­nach könn­te man wie­der über Fil­me re­den, po­li­ti­sche Bri­sanz des Ki­nos. Oder dar­über, war­um in Hol­ly­wood nur bei sie­ben Pro­zent der Fil­me Frau­en im Re­gie­ses­sel sit­zen. er­weil: Schau­en Sie sich bit­te „To­ni Erd­mann“an, be­ob­ach­ten Sie Ju­gend­li­che, die Trä­nen trock­nen, oder Ü60-paa­re, die es vor lau­ter La­chen fast aus den Ses­seln hebt. Ich sah ihn schon zwei Mal. Und je­de der 324 Mi­nu­ten war es wert. Drit­tes Mal? Nicht aus­ge­schlos­sen.

D

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.