Glücks­spiel­ge­setz

Kleine Zeitung Steiermark - - GRAZ - Von Tho­mas Rossa­cher und Ka­trin Schwarz

2016 trat in der Stei­er­mark das Glücks­spiel­au­to­ma­ten- und Spiel­ap­pa­ra­te­ge­setz in Kraft. Drei An­bie­ter ha­ben die Li­zenz des Lan­des, um in Sum­me 1012 Au­to­ma­ten zu be­trei­ben. Die Spie­ler müs­sen sich bei den An­bie­tern (Pan­ther Ga­ming, PA En­ter­tain­ment, Ad­mi­ral) re­gis­trie­ren. Im Au­to­ma­ten­be­reich sind Al­ko­hol und Zi­ga­ret­ten ta­bu. Steu­er­ein­nah­men aus dem Glücks­spiel: 18 Mil­lio­nen Eu­ro im Jahr, ein Teil da­von ist für die Prä­ven­ti­on vor­ge­se­hen.

We­ni­ger Spiel­au­to­ma­ten, mehr Kon­trol­le und bes­se­rer Spie­ler­schutz: Seit die Stei­er­mark das klei­ne Glücks­spiel neu ge­re­gelt hat, ist ein Jahr ver­stri­chen. Der Jack­pot blieb den Initia­to­ren bis­her aber ver­wehrt. Zwar ste­hen in­zwi­schen al­le 1012 Au­to­ma­ten in mehr als 60 stei­ri­schen Ca­si­nos drei­er ge­neh­mig­ter An­bie­ter. Auch un­ter­streicht man von Lan­des­sei­te die „sehr gu­te Zu­sam­men­ar­beit“mit die­sen. Das Pro­blem ist je­doch die „mas­si­ve Zahl il­le­ga­ler An­bie­ter“, weiß Mo­ni­ka Lier­zer, Lei­te­rin der Fach­stel­le für Glücks­spiel­sucht. Al­lein in Graz wur­den 250 Ap­pa­ra­te be­schlag­nahmt, ver­rät Po­li­zei­hof­rat Ger­hard Le­cker. Und kampf­los wird kein ein­ar­mi­ger Ban­dit zu­rück­ge­las­sen: Laut Lan­des-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.