Oven­stad ist da, heu­te folgt Chab­bi

Sturm schlägt am Trans­fer­markt zu: Mar­tin Oven­stad er­setzt Uros Ma­tic und Sei­fe­din Chab­bi soll für Bright Edom­wonyi kom­men.

Kleine Zeitung Steiermark - - SPORT - Von Pe­ter Klim­keit und Cle­mens Ti­car

Ei­gent­lich woll­te Sturms Ge­schäfts­füh­rer Gün­ter Kreissl sein Trans­fer­pro­gramm bis zum heu­ti­gen Start des Trai­nings­la­gers ab­ge­schlos­sen ha­ben. Das ist dem 42-Jäh­ri­gen nicht ganz ge­lun­gen. Fuß­ball ist eben nur be­dingt plan­bar. Vom Trans­fer­vor­ha­ben ist ein Teil fi­xiert – und zwar der Wech­sel von Mar­tin Oven­stad von Ströms­god­set. Der 22-Jäh­ri­ge er­hielt ei­nen Zwei­ein­halb­jah­res­ver­trag und fliegt heu­te mit ins Camp nach Spa­ni­en.

Be­reits als 16-Jäh­ri­ger sam­mel­te der Nor­we­ger in der zweit­höchs­ten Spiel­klas­se bei Mjön­da­len viel Er­fah­rung, konn­te sich ab 2012 bei Erst­li­ga­klub Ströms­god­set (Meis­ter 2013) aber auf­grund von Krank­hei­ten und klei­ne­ren Ver­let­zun­gen nicht durch­set­zen. In sei­ner Hei­mat gilt er aber als Spie­ler mit gro­ßem Po­ten­zi­al und gu­tem Cha­rak­ter. Sei­ne be­vor­zug­te Po­si­ti­on ist das de­fen­si­ve Mit­tel­feld, in­klu­si­ve Tor­ge­fahr. Er selbst ist froh, dass er ei­nen Ver­trag bei Sturm er­hal­ten hat und sagt: „Das ist ein schö­ner Schritt in mei­ner Kar­rie­re, dass ich bei ei­nem so gro­ßen Klub spie­len darf.“ Sturm möch­te mehr. Kreissl ist drauf und dran, wie­der ei­nen schlag­kräf­ti­gen Ka­der zu for­men. Und da kommt es auf ei­ne „Trans­fer­ver­spä­tung“von 24 St­un­den auch nicht an. Sei­fe­din Chab­bi soll In­for­ma­tio­nen zu­fol­ge schon heu­te sei­nen Sturm­kon­trakt un­ter­schrei­ben, so­fern der 23-jäh­ri­ge Stür­mer die me­di­zi­ni­schen Tests po­si­tiv ab­sol­viert hat. Passt al­les, fliegt der 1,89 Me­ter gro­ße An­grei­fer nach Spa­ni­en nach. Sei­fe­din Chab­bi ist kein Un­be­kann­ter in Ös­ter­reich. Über den Nach­wuchs von Hof­fen­heim kam der Tu­ne­si­er mit ös­ter­rei­chi­schem Pass 2013 zu Aus­tria Lus­ten­au. Nach drei Jah­ren wech­sel­te der Stür­mer nach St. Gal­len. In der Schweiz fühl­te sich der 23-Jäh­ri­ge al­ler­dings nicht wirk­lich FUSSBALL-NACH­RICH­TEN AUS AL­LER WELT wohl. Mit die­sem Duo hät­te Sturm die Ab­gän­ge von Uros Ma­tic und Bright Edom­wonyi er­setzt. Die Mög­lich­keit, dass ein wei­te­rer Spie­ler zu den Gra­zern stößt, ist aber sehr wahr­schein­lich. Wäh­rend die sport­li­che Füh­rung an ei­nem schlag­kräf­ti­gen Ka­der für die Rück­run­de der ak­tu­el­len Sai­son ar­bei­tet, tref­fen sich heu­te ak­tu­el­le und ehe­ma­li­ge Funk­tio­nä­re so­wie Hel­fer, um bei ei­nem Abend­es­sen über die er­folg­rei­che Ret­tung des SK Sturm vor 10 Jah­ren zu re­den.

Könn­te heu­te ei­nen Ver­trag bei Sturm un­ter­schrei­ben: Se­fe­din Chab­bi GEPA

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.