Ver­bund macht Graz-wahl wie­der span­nend

Ma­ri­hua­na und Ko­ali­tio­nen, Mur­kraft­werk: Nagl kün­digt in der Wahl­a­re­na ei­nen 25-Pro­zent-ein­stieg des Ver­bunds an.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK -

Am The­ma Si­cher­heit schie­den sich die Geis­ter: Wirnsberger wünsch­te sich in Graz „Fair­play-teams“aus So­zi­al­ar­bei­tern und Po­li­zis­ten. Kp-vi­ze­bür­ger­meis­te­rin Kahr über­rasch­te: Sie wür­de der Le­ga­li­sie­rung wei­cher Dro­gen zu- stim­men. „Das sa­gen mir Po­li­zis­ten in den Wach­zim­mern“, schil­der­te die Po­li­ti­ke­rin. Ei­ne Le­ga­li­sie­rung von Ma­ri­hua­na etc. wür­de die Bü­ro­kra­tie in der Po­li­zei ein­däm­men.

Es knis­ter­te eben­so am Po­di­um, als Nagl und Eh­mann zum jüngs­ten Vp-per­so­nal­coup be­fragt wur­den: Die Schwar­zen ha­ben ja den einst ro­ten Kul­tur­stadt­rat Michael Gross­mann als ih­ren neu­en und un­ab­hän­gi­gen Kul­tur­mann vor­ge­stellt. „Hat er kei­ne ei­ge­nen Leu­te?“, ätz­te der Sp-chef. Ver­trau­ens­bil­dend sei die Sa­che si­cher nicht ge­we­sen.

Das vor­zei­ti­ge En­de ei­ner künf­ti­gen Po­li­te­he be­deu­tet es aber nicht: „Wenn wir uns in un­se­ren Po­si­tio­nen wie­der­fin­den ...“, woll­te der ro­te Wahl­kämp­fer nichts aus­schlie­ßen. Ei­ne Haupt­rol­le in der Wahl­a­re­na spiel­ten eben­so die jun­gen Ju­ro­ren und Wahl­be­ob­ach­ter Le­j­la Hod­zic, Susanne Ho­fer, Ju­lia Berg­mann, Michael Haas, Michael Schäfl, Ma­rie Ta­na­cek und Da­nie­la Schmid. Sie hiel­ten Ver­kehrs­stadt­rat Eustac­chio zum Bei­spiel tro­cken vor, sei­ne Ar­beit wä­re „nicht von Er­folg ge­krönt ge­we­sen“. Das Fe­in­staub­pro­blem wä­re ja un­ge­löst und der Stra­ßen­bahn­aus­bau sehr über­schau­bar. Der Frei­heit­li­che hielt an­fangs mit dem Rad­we­ge­aus­bau und dem Tausch der Bus­flot­te da­ge­gen. Spä­ter ließ er sich auf die An­sa­ge ein, die neu­en Stra­ßen­bahn­li­ni­en nach Rei­ninghaus und zur „Smart­ci­ty“wür­den bis 2019 kom­men. Phi­lip Pa­can­da (Pi­ra­ten­par­tei) reich­te das nicht: Er tritt für Ein­ge­mein­dun­gen ein, das Tram­netz müs­se bis ins Um­land rei­chen. Fort­set­zung auf Sei­te 26

Al­le Au­gen rich­te­ten sich auf die Kan­di­da­ten. Rechts: Ti­na Wirnsberger ver­such­te mit ei­ner Fla­sche fri­scher Luft für Sieg­fried Nagl zu punk­ten

Die jun­ge Ju­ry stimm­te über die Re­de­du­el­le zwi­schen den Kan­di­da­ten ab JÜR­GEN FUCHS (9)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.