Hof­fen auf den Aus­bau der Tram

Woh­nen mit dem Nah­er­ho­lungs­ge­biet von Graz vor der Haus­tür. Ein Wer­muts­trop­fen: der star­ke Pend­ler­ver­kehr.

Kleine Zeitung Steiermark - - GRAZ | 37 -

Grün und le­bens­wert – so be­schrei­ben vie­le Ma­ria­tros­ter ih­ren Hei­mat­be­zirk im Nord­os­ten von Graz. Die Plat­te, der Leech­wald oder die Ret­ten­bach­klamm sind auch bei Be­zirks­frem­den be­lieb­te Sonn­tags­aus­flugs­zie­le.

Be­schau­li­che Spa­zier­gän­ge kann man im Be­zirk un­ter­neh­men. Trotz­dem hat auch Ma­ria­trost, das seit 1946 ein ei­ge­ner Be­zirk ist, ein ge­wal­ti­ges Ver­kehrs­pro­blem. Zu Stoß­zei­ten heißt es für Au­to­fah­rer in der Ma­ria­tros­ter Stra­ße Ner­ven be­wah­ren. Pend­ler aus dem Raum St. Ra­de­gund und Weiz stau­en sich hier in Rich­tung Ar­beits­platz und zu­rück.

We­nig Ent­las­tung bringt die Park-&-ri­de-an­la­ge in Föl­ling, was man im Be­zirk vor al­lem auf die schlech­te An­bin-

Ma­ria­trost

In­grid Glößl: „Ich bin seit 30 Jah­ren hier, der Be­zirk bie­tet ein tol­les Le­bens­ge­fühl. Scha­de fin­de ich nur, dass die Grün­flä­chen we­ni­ger wer­den. Man braucht kein Au­to, die An­bin­dung ist gut.“ Micha­el Hohl: „Für die pri­va­te Zu­kunfts­pla­nung ist der Be­zirk in­ter­es­sant, es gibt gu­te Schu­len. Preis­lich ist es hier zwar teu­rer als in an­de­ren Vier­teln, aber ich glau­be, das zahlt sich aus.“ dung des Park­hau­ses in Rich­tung In­nen­stadt zu­rück­führt. Ver­län­ge­rung der Tram­li­nie 1 nach Föl­ling? Ver­län­ge­rung des 58er-bus­ses? Vie­le Lö­sun­gen wa­ren schon im Ge­spräch, um das Pro­blem zu ent­schär­fen.

Die­ses wird un­ter­des­sen noch da­durch ver­schärft, dass links und rechts der Ma­ria­tros­ter Stra­ße dicht an dicht ei­ne Wohn­an­la­ge nach der an­de­ren ge­baut wird. Von „Wild­wuchs“spre­chen schon län­ger An­säs­si­ge.

An sei­nen Ka­pa­zi­täts­gren­zen ist da auch der 1er, die äl­tes­te Stra­ßen­bahn­li­nie der Stadt, die be­reits 1898 in Be­trieb ging. Bis 2018 wird sie teil­wei­se zwei­glei­sig aus­ge­baut, was kür­ze­re In­ter­val­le und den Ein­satz län­ge­rer Stra­ßen­bah­nen mög­lich macht.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.