Auf Traum­wet­ter folgt Glatt­eis

Nach Hoch­ne­bel im Sü­den und Pracht­wet­ter im Nor­den er­war­tet uns am Di­ens­tag ge­frie­ren­des Eis in der Ober­stei­er­mark.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK -

Es ist ein be­mer­kens­wer­ter, weil ex­trem ei­si­ger Jän­ner, der nun zu En­de geht. Seit 1987, al­so seit 30 Jah­ren (!) war es nicht mehr so kalt (3 bis 4 Grad küh­ler als im Schnitt) wie heu­er, und auch die bei­den letz­ten Ta­ge des Mo­nats wer­den noch span­nend.

Im Nor­den der Stei­er­mark hät­te man – wet­ter­mä­ßig! – die­ses Wo­che­n­en­de sein müs­sen. War der Sü­den groß­flä­chig mit ei­ner di­cken Hoch­ne­bel­sup­pe be­deckt, war es in der Ober­stei­er­mark pracht­voll schön. Tem­pe­ra­tu­ren in mitt­le­ren Hö­hen bis zu fünf Grad plus wa­ren kei­ne Sel­ten­heit, wie Chris­ti­an Ste­fan, Me­teo­ro­lo­ge der Zen­tral­an­stalt, sei­nen Auf­zeich­nun­gen ent­nimmt. Ganz an­ders als im Sü­den, wo selbst in der – nor­ma­ler­wei­se mil­de­ren – Stadt Graz die Tem­pe­ra­tu­ren bei rund mi­nus sechs Grad ver­blie­ben und al­les grau in grau war.

„Das Hoch­druck­ge­biet ,Do­ris‘ ist noch wirk­sam, aber es be­fin­det sich be­reits über Ost­eu­ro­pa“, so Ste­fan. Dies be­deu­tet, dass sich ab Di­ens­tag das Wet­ter um­stellt. Im Nor­den wird ei­ne Stö­rung er­war­tet, die Nie­der­schlag brin­gen soll. „Der Bo­den ist kalt, so­dass mit ge­frie­ren­dem Re­gen zu rech­nen ist.“War­nun­gen wur­den be­reits aus­ge­ge­ben. Im Sü­den der Stei­er­mark ist die Ge­fahr nicht so groß. Wenn es über­haupt zu Nie­der­schlag kommt, dann als Schnee, denn die kal­te Luft­schicht la­gert hier noch.

Egal wie, die Nie­der­schlä­ge wer­den auch in der Hö­he kei­nes­wegs er­gie­big sein. Ste­fan rech­net mit höchs­tens zehn Zen­ti­me­tern. Und ab Mitt­woch, 1. Fe­bru­ar, soll­te ei­ne föh­ni­ge Süd­west­strö­mung do­mi­nie­ren. Mag es an­ders­wo Nie­der­schlä­ge ge­ben, „die Stei­er­mark wird auf der wet­ter­be­güns­tig­ten Sei­te lie­gen“, ver­spricht der Me­teo­ro­lo­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.