Post: Vor den Droh­nen kommt der Um­bruch

Wäh­rend die Post neue Uni­for­men so­wie Plä­ne über au­to­no­me Fahr­zeu­ge in Graz vor­stellt, krem­pelt sie das Fi­li­al­netz um.

Kleine Zeitung Steiermark - - GRAZ -

Beim Blick in die Zu­kunft geht or­dent­lich die Post ab: Künf­tig sol­len ja nicht nur Droh­nen das ge­wünsch­te Pa­ket zu­stel­len, son­dern auch selbst­fah­ren­de Au­tos – in der Gra­zer In­nen­stadt will man das da­zu­ge­hö­ri­ge Pi­lot­pro­jekt noch heu­er im Herbst star­ten. Und En­de 2018 soll ja dann der ge­mei­ne Brief­trä­ger in mo­di­schen De­si­gner-uni­for­men un­ter­wegs sein (sie­he rechts).

Vor die­ser Kür ab­sol­viert die Ös­ter­rei­chi­sche Post so­zu­sa­gen die Pflicht. Und krem­pelt da­bei ab­seits des Schein­wer­fer­lichts das Fi­li­al­netz or­dent­lich um, je­den­falls in Graz: Eben erst wur­de der Stand­ort am Has­ner­platz zu­ge­sperrt – schon folgt heu­te, Di­ens­tag, die Er­öff­nung ei­nes neu­en Post­part­ners in der Plüd­de­mann­gas­se 34.

„Wir ha­ben in Graz ak­tu­ell 28 Post­ge­schäfts­stel­len, da­von 17 Post­fi­lia­len und 11 Post­part­ner“, ver­rät Pres­se­spre­cher Da­vid Weich­sel­baum auf An­fra­ge der Klei­nen Zei­tung. Sein Nach­satz: „2009 wa­ren es im Ver­gleich 23 Fi­lia­len.“

Die Auf­re­gung um die Sperr­stun­de am Has­ner­platz kön­ne er ver­ste­hen. „Na­tür­lich hät­ten wir den Post­part­ner gern er­hal­ten“, meint Weich­sel­baum. Doch man ha­be streng nach Vor­schrift ge­han­delt: Wenn ein Stand­ort drei Jah­re lang wirt­schaft­lich qua­si aus dem letz­ten Post­horn bläst, kann er zu­ge­sperrt wer­den. Das sei am Has­ner­platz der Fall ge­we­sen.

Gerd Wilf­ling je­doch glaubt an die­sen Stand­ort und an den Be­darf. Al­so be­mü­he er sich um ei­nen neu­en Post­part­ner, „wir ha­ben auch grund­sätz­lich schon je­man­den ge­fun­den“. Nun ge­he es noch um ei­ne pas­sen­de Im­mo­bi­lie – und um das Ein­ver­ständ­nis der Post AG. Ge­gen­über der Klei­nen Zei­tung heißt es da­zu: Man schaue sich nach ei­ner Schlie­ßung die Si­tua­ti­on ge­nau an. „Ein Post­part­ner Nä­he Has­ner­platz ist durch­aus mög­lich.“

In der Zwi­schen­zeit aber brin­ge „die Um­lei­tung“der

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.