Aufs At­men fast ver­ges­sen

Der Ös­ter­rei­cher Lu­cas Au­er (22) dreh­te ges­tern auf dem Hun­ga­ro­ring sei­ne ers­ten Run­den im Force-in­dia. Für ihn ei­ne auf­re­gen­de Er­fah­rung.

Kleine Zeitung Steiermark - - SPORT -

AM SCHAU­PLATZ.

Es ist recht ru­hig rund um den Hun­ga­ro­ring, es ist kaum et­was zu spü­ren vom hei­ßen Grand-prix-sonn­tag, kaum Ver­kehr auf den Zu­fahrts­stra­ßen, die sonst so ver­stopft sind. Völ­lig klar al­so, dass man auch auf der „Ber­nieeccles­to­ne-road“, einst ei­ne ge­hei­me Zu­fahrt für Bon­zen und Po­li­ti­ker, sich mut­ter­see­len­al­lei­ne dem Haupt­ein­gang des Hun­ga­ro­rings nä­hert. 1986, als die For­mel 1 erst­mals den Ei­ser­nen Vor­hang öff­ne­te und in Un­garn ih­ren ers­ten GP im Ost­block be­stritt, hat­ten die Un­garn ei­ne zum Ring füh­ren­de Stra­ße nach dem ehe­ma­li­gen For­mel-1-zam­pa­no be­nannt. Die Schil­der sind längst ab­ge­nom­men.

Und es ist vor al­lem auch ru­hig auf den Tri­bü­nen. Nur ein paar ver­spreng­te Hard­corefans lie­ßen sich am Di­ens­tag auch die For­mel-1-test­fahr­ten gleich nach dem Grand-pri­x­wo­che­n­en­de nicht neh­men und hock­ten sich so­gar bei 38 Grad im Schat­ten auf die blau­en Tri­bü­nen­stüh­le. Schließ­lich galt freie Platz­wahl.

Die Ru­he passt ganz gut zur au­gen­blick­li­chen Ton­la­ge der mo­der­nen Tur­bo-hy­brid-mo­to­ren der For­mel 1. Das Fah­rer­la­ger zeig­te sich ganz hoch­of­fi­zi­ell, al­le Ho­s­pi­ta­li­ty-auf­bau­ten blie­ben ste­hen. Nur die schwe­ren Trans­port­last­wa­gen der Teams, die ge­wöhn­lich weit ab­seits ge­parkt sind, durf­ten et­was nä­her an die Renn­stre­cke rü­cken.

Das oh­ne­hin zu klei­ne und mitt­ler­wei­le in die Jah­re ge­kom­me­ne Me­dia-cen­ter war recht gut be­sucht. Die meis­ten Jour­na­lis­ten war­te­ten wohl auf ei­ne neu­er­li­che Pro­be­fahrt von Robert Ku­bi­ca. Der aber erst heu­te in den Re­nault steigt, den von der FIA vor­ge­schrie­be­nen Aus-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.