Der in­ter­ne Kampf um

Kleine Zeitung Steiermark - - FRONT PAGE - Von Micha­el Kloi­ber

Vor al­lem die Vp-kan­di­da­ten buh­len in­ten­siv um je­de Vor­zugs­stim­me im Wahl­kreis Graz und Um­ge­bung. In den an­de­ren Par­tei­en ist es deut­lich ru­hi­ger.

Der Vor­zugs­stim­men­wahl­kampf der Bun­de­sövp ist den Gra­zer Par­tei­kol­le­gen bes­tens be­kannt. In der Gra­zer Volks­par­tei stand das Buh­len um ei­nen Platz im Ge­mein­de­rat schon vor den letz­ten Ur­nen­gän­gen auf dem Pro­gramm. Der­zeit aber geht es um das be­gehr­te Ti­cket ins Par­la­ment in Wi­en. Ganz oben auf der Kan­di­da­ten­lis­te der ÖVP steht im Wahl­kreis für Graz und Um­ge­bung Ge­mein­de­rä­tin Mar­ti­na Kauf­mann. „Wir ha­ben die letz­ten Ta­ge in­ten­siv ge­kämpft“, sagt sie. Und doch könn­te es sein, dass sie trotz Top-rei­hung über die Vor­zugs­stim­men aus­ge­boo­tet wird: „Ja, es wird ein knap­pes Ren­nen, al­les ist of­fen.“

Par­tei­in­tern rech­nen vie­le Ernst Gödl, dem um­trie­bi­gen Vi­ze­bür­ger­meis­ter von Dobl-zwa­ring, gu­te Chan­cen aus: „Mir ist der per­sön­li­che Kon­takt mit den Men­schen wich­tig, da­her bin ich pri­mär auf Ver­an­stal­tun­gen und in Re­stau­rants un­ter­wegs“, er­zählt er. Gleich­zei­tig hat er im Nir­gend­wo sonst ist der Kampf um die Vor­zugs­stim­men so groß wie in der Volks­par­tei Gra­zer Um­land Dut­zen­de Wahl­pla­ka­te auf­ge­stellt: „Das ha­ben wir in der Par­tei so be­schlos­sen“, sagt Gödl. Kei­ne Pla­ka­te ge­be es et­wa in Lie­boch und Hit­zen­dorf, wo ei­ge­ne Kan­di­da­ten auf den Ein­zug in den Na­tio­nal­rat hof­fen.

Zu den in­ten­sivs­ten Wahl­kämp­fern ge­hö­ren auch Si­mo­ne Schmiedt­bau­er, Bür­ger­meis­te­rin von Hit­zen­dorf, und Kath­rin Nach­baur, die vom Team Stro­nach zur ÖVP ge­wech­selt ist. Wäh­rend die Ju­ris­tin wie auch Wirt­schafts­bund-di­rek­tor Kurt Eg­ger in der Wirt­schaft punk­ten will, ver­sucht es Arzt Karl­heinz Korn­häusl bei den Me­di­zi­nern. Der eben­falls ge­lis­te­te Un­ter­neh­mer Mar­kus Schi­mautz sieht vor al­lem das Ren- nen um den zwei­ten Platz noch of­fen und rech­net sich gu­te Chan­cen aus, weil er bei der Ge­mein­de­rats­wahl mit Vor­zugs­stim­men punk­ten konn­te. Er po­si­tio­niert sich klar ge­gen Mar­ti­na Kauf­mann: „Sie ist li­be­ra­ler und ich kon­ser­va­ti­ver – das kom­mu­ni­zie­re ich auch beim Wäh­ler“, gibt er zu. Rei­be­rei­en wird es bis Sonn­tag ge­ben, ist er sich si­cher. Und da­nach? „Ich se­he das sport­lich.“äh­rend al­so bei der VP – bei der letz­ten Wahl er­reich­te man ein Grund­man­dat, das will man je­den­falls stei­gern – in­ten­siv um die Vor­zugs­stim­men ge­buhlt wird, ge­hen es die an­de­ren Frak­tio­nen ru­hi­ger an. „Bei uns gibt

W

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.