Stadt ver­dop­pelt Kau­ti­ons­fonds

Kleine Zeitung Steiermark - - FRONT PAGE - Von Micha­el Kloi­ber

Mit der neu­en Re­ge­lung sol­len Bür­ger bei den Ein­stiegs­kos­ten un­ter­stützt wer­den. Und: Die War­te­zeit auf Ge­mein­de­woh­nun­gen geht zu­rück.

Der Ver­wal­tungs­aus­schuss hat am Mitt­woch ei­ne wei­te­re Neue­rung in den Gra­zer Wohn­an­ge­le­gen­hei­ten vor­ge­schla­gen. Sie be­trifft den Kau­ti­ons­fonds, mit dem die Stadt Graz ih­ren Bür­gern schon bis­her bei den Ein­stiegs­kos­ten wie Kau­ti­on und Pro­vi­si­on un­ter die Ar­me griff. Die­ser Fonds wird nun ver­dop­pelt. Bis­her war die Hö­he mit ma­xi­mal 500 Eu­ro ge­deckt. Mit der neu­en Re­ge­lung wird der ein­ma­lig rück­zahl­ba­re Bei­trag auf die Hälf­te der Brut­to­kau­ti­on, je­doch ma­xi­mal 1000 Eu­ro, er­höht: „Da­mit er­leich­tern wir es Gra­zer Woh­nungs­su- chen­den, die Ein­stiegs­kos­ten für ei­ne Miet­woh­nung am frei­en Markt zu fi­nan­zie­ren“, freut sich der zu­stän­di­ge Wohn­re­fe­rent Ma­rio Eustac­chio.

Das Bü­ro des Fpö­stadt­rats ver­weist au­ßer­dem dar­auf, dass sich die War­te­zei­ten auf ei­ne Ge­mein­de­woh­nung zu­letzt ver­kürzt hät­ten. Der Ei­gen­be­trieb „Woh­nen Graz“mel­det, dass sich die Dau­er bei Drei- und Vier-per­so­nen-woh­nun­gen von neun auf sechs Mo­na­ten re­du­ziert ha­be. Im Seg­ment der Zwei-per­so­nen-woh­nun­gen konn­te die War­te­zeit von sechs auf zwei Mo­na­te ge­senkt wer­den. Grund sei­en, heißt es, „die be­schleu­nig­te Brauch­bar­ma­chung von ab­ge­wohn­ten Woh­nun­gen“– al­so ei­ne ra­sche In­stand­set­zung – und die Eva­lu­ie­rung der Vor­merk­lis­ten. Ak­tu­ell war­ten, wie das Stadt­rats­bü­ro be­tont, rund 1100 Per­so­nen auf ei­ne Ge­mein­de­woh­nung in Graz. Vor ei­nem Jahr hät­te es noch 1700 Vor­mer­kun­gen ge­ge­ben. Eustac­chio hat­te zu­letzt aber auch die Be­din­gun­gen für den An­spruch auf ei­ne Ge­mein­de­woh­nung ab­ge­än­dert. Ma­rio Eustac­chio, Wohn­stadt­rat

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.